Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jane Fonda will 80er-Jahre-Komödie neu auflegen
Nachrichten Kultur Jane Fonda will 80er-Jahre-Komödie neu auflegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.07.2018
Fast vierzig Jahre nach „Warum eigentlich... bringen wir den Chef nicht um?“ will Hollywood-Star Jane Fonda die Komödie neu auflegen. Quelle: Christian Charisius
Los Angeles

Fast vierzig Jahre nach dem Original-Film „Warum eigentlich... bringen wir den Chef nicht um?“ will Hollywood-Star Jane Fonda (80) die Komödie über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz neu auflegen.

Sie wolle als Produzentin und gemeinsam mit ihren Kolleginnen Lily Tomlin (78) und Dolly Parton (72) als Darstellerin mitmachen, sagte Fonda bei einem Pressetermin der „Television Critics Association“, wie die Branchenblätter „Hollywood Reporter“ und „Variety“ am Mittwoch berichteten. 

In dem Original-Film aus dem Jahr 1980 spielte das Trio Angestellte in einer Firma, die von ihrem zudringlichen Chef belästigt und gedemütigt werden. Darauf hin hecken sie einen Plan aus, ihn los zu werden.

Auch heute müssten sich Frauen am Arbeitsplatz mit vielen Problemen herumschlagen, sagte Fonda. Sie glaube aber, dass mit Blick auf die MeToo-Debatte sexuelle Belästigung abnehmen würde - „denn Kerle haben Angst“, wurde die Oscar-Preisträgerin zitiert. Das Studio 20th Century Fox steht hinter dem geplanten Komödien-Reboot. Fonda und Tomlin treten derzeit in der Netflix-Comedy „Grace and Frankie“ zusammen auf. 

dpa

Mick Jagger wird am Donnerstag 75 Jahre alt. In seinen Liedern beschwört er die Potenz, seine Frauengeschichten sind legendär. Sucht der Sänger der Rolling Stones Gefühle, oder zählt er lieber sein Geld? Eine Porträt von Mick Jagger, der am Donnerstag 75 Jahre alt wird.

26.07.2018

Fältchen und Augenringe: Augencremes sollen den Spuren von Sonne, Müdigkeit und Alter entgegenwirken. Aber sind die Inhaltsstoffe auch unbedenklich? Die Zeitschrift „Öko-Test“ hat 21 Produkte unter die Lupe genommen.

26.07.2018

Ehrenamtlich engagierte Gruppe löst sich auf / Stadt sucht Nachfolger, die Tradition weiterführen

26.07.2018