Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Kunststrom vom Skulpturenpark
Nachrichten Kultur Kunststrom vom Skulpturenpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 28.09.2015
Viele Gäste waren zur Inbetriebnahme des Kunstwerks nach Katzow gekommen. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Katzow

Der Skulpturenpark Katzow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) verfügt seit neuestem über eine autarke Stromversorgung. Wie könnte es auch anders sein, dient ein Kunstwerk als Energiequelle.

Fünf ungewöhnliche Windkraftanlagen recken sich auf dem Wiesenareal zwölf Meter in den Himmel. Die Propeller bestehen aus Straßenpfosten. Als Leiteinrichtung dienen Vorfahrtschilder und im Zentrum des Rotors drehen sich Verkehrskegel um die eigene Achse.

Anzeige

Geistiger Vater der Installation „Offroad“ ist der bekannte Stuttgarter Künstler Pablo Wendel. Das Anliegen, selber Strom für den Eigenbedarf zu erzeugen, sei ursprünglich bloßen Kostengründen erwachsen, sagt er. Wendels Idee: Er wollte Zubehör verwenden, mit dessen Hilfe die bei der Herstellung der Teile verbrauchte Energie regeneriert, sprich zurückgewonnen wird.

„Nach langem Tüfteln und vielem Forschen und Entwickeln haben wir es geschafft, eine optimale Konstellation zu schaffen“, erklärte der 35-Jährige am 26. September während der feierlichen Inbetriebnahme, zu der sogar Energieminister Christian Pegel (SPD) nach Katzow gekommen war.



Schröter, Tom