Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Literarische Grenzerfahrung
Nachrichten Kultur

Literarische Grenzerfahrung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 22.01.2020
Die Schriftstellerin Ulrike Draesner am 21. Januar 2020 in der anderen Buchhandlung Rostock Quelle: Thorsten Czarkowski
Anzeige
Rostock

Letzter Termin der Literatour Nord 2019/20: Die Schriftstellerin Ulrike Draesner las am 21. Januar in der anderen Buchhandlung aus ihrem neuen Werk „Kanalschwimmer“. Darin schildert sie die Selbsterfahrung des Biochemikers Charles, der den Ärmelkanal durchschwimmt. Dahinter steckt eine kleine persönliche Katastrophe, denn Charles’ Frau hat sich von ihm getrennt. So wird die Durchquerung des Ärmelkanals auch eine innere Verarbeitung, eine Selbstbefragung. Ist mit Anfang 60 überhaupt noch ein Neuanfang im Leben möglich? Ulrike Draesner schickt ihre Hauptfigur schwimmend auf einen Selbsterfahrungstrip, bei dem der Leser am Ende nicht mehr weiß, ob die Erlebnisse dieser übermenschlichen Anstrengung noch real sind oder ob die Hauptfigur halluziniert. „24 Stunden eine Bewegung“, sagte die Schriftstellerin über die äußerliche Monotonie – da wird ganz klar die Innenwelt wichtiger. Eigentlich ein bisschen wie in Ernest Hemingways „Der alte Mann und das Meer“, allerdings „ohne Fisch“, so die Schriftstellerin. Und: „Der Mann ist das Schiff.“

Ein Mann auf dem Selbsterfahrungstrip

In der Diskussion mit dem Rostocker Literaturwissenschaftler Stephan Laesker ergab sich auch die formale Hauptfrage: Roman oder Novelle? Egal! Die andere Buchhandlung bot einen intimen Rahmen für eine Begegnung, denn für die zur Lesung Gekommenen war dies auch eine Gelegenheit, eine lebenskluge Schriftstellerin zu erleben. Ulrike Draesner hat ihrem umfangreichen Werk mit „Kanalschwimmer“ ein überzeugendes Buch hinzugefügt.

Gewinner der Literatour Nord steht im März fest

Damit geht die Literatour Nord 2019/20 zu Ende, die Teilnehmer waren wieder sechs deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die ihre aktuellen Bücher vorstellten. Die Lesereise durch den Norden um den „Preis der Literatour Nord“ ist ein Projekt von norddeutschen Kultureinrichtungen, Buchhandlungen, Universitäten, Hochschulen und der VGH-Stiftung, die Lesestädte sind Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover. In dieser Saison lasen Norbert Scheuer, Isabel Fargo Cole, Albrecht Selge, Karen Köhler, Daniela Krien und Ulrike Draesner. Der Gewinner der Literatour Nord 2019/20 wird zur Leipziger Buchmesse im März bekanntgegeben.

Von Thorsten Czarkowski

 Frontm3n in Rostock und Neubrandenburg - Sänger von The Sweet, Hollies und 10cc kommen nach Rostock

Pete Lincoln, Peter Howarth und Mick Wilson sind in den letzten Jahren vor allem als Sänger der Bands The Sweet, Hollies und 10cc bekannt geworden. Jetzt haben sie sich zusammengetan und geben Akustik-Konzerte – unter anderem am 15. Februar in der Nikolaikirche Rostock.

22.01.2020

Im Hamburger Panoptikum steht künftig die weltweit erste Wachsfigur von Greta Thunberg. Die Figur der Klimaaktivistin soll - je nach Jahreszeit - immer unterschiedliche Kleidung tragen. Am 29. Januar soll sie vorgestellt werden.

22.01.2020

Konzerte von Rammstein in Europa sind in diesem Jahr bereits weitgehend ausverkauft. Jetzt kündigt die Band weitere Auftritte in Nordamerika an. Insgesamt zehn Konzerte finden in Kanada, den USA und Mexiko statt.

22.01.2020