Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Lübecker Musiker Wolfram Eicke in der Ostsee ertrunken
Nachrichten Kultur Lübecker Musiker Wolfram Eicke in der Ostsee ertrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 10.06.2019
Wolfram Eicke, Schriftsteller und Liedermacher, 2012 am Großen Pölitzer See Gitarre. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Lübeck

Der Musiker und Schriftsteller Wolfram Eicke („Der kleine Tag“) ist tot. Er sei am Mittwoch in der Ostsee vor seinem Wohnort Haffkrug ertrunken, sagte eine Agentin seines Partners und Freundes Rolf Zuckowski gestern. Der Künstler, gebürtiger Lübecker, wurde 63 Jahre alt. Sein bekanntestes Stück ist das Musical „Der kleine Tag“, für das er zusammen mit Hans Niehaus und Zuckowski die Musik geschrieben hatte und das auf einer Geschichte von ihm beruhte. Nach dem Abitur in seiner Heimatstadt Lübeck und einem Volontariat bei einer Lokalzeitung hatte Eicke bei BBC in London gearbeitet. Es folgten Stationen bei Rundfunksendern in Berlin, Baden-Baden und Hamburg. Während seiner Ausbildung war er als Straßenmusiker durch Europa getrampt. „Irgendwann merkte ich, dass mich die Verbindung von Geschichten und Musik faszinierte und so wurde ich freier Künstler“, erzählte er. Eicke schrieb Kinderlieder, Romane und satirische Texte, er veröffentlichte Bücher und CDs. Das Musical „Der kleine Tag“ wurde 2012 mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

dpa

Compagnie de Comedie eröffnet Sommersaison in Rostock mit Episoden aus dem 500 Jahre alten Stück von Hans Sachs.

10.06.2019

Das Wahrzeichen von Barcelona wurde bisher illegal gebaut – die Sagrada Familia erhält jetzt, nach 137 Jahren, endlich eine Baugenehmigung. 2026 soll der 1886 begonnene Bau endlich beendet werden.

10.06.2019

Erstmals gewinnt mit Ali Stroker eine Rollstuhlfahrerin einen Tony Award. Die Verleihung der Tony Awards in New York wird auch zu einem Appell für mehr Vielfalt und Chancengleichheit. Der Gewinner des Abends: Das Musical „Hadestown“.

10.06.2019