Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Beyoncé reißt sich Ohrläppchen auf - und singt weiter
Nachrichten Kultur Musik Beyoncé reißt sich Ohrläppchen auf - und singt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 17.10.2016
Anzeige
New York

Selbst Blut kann sie nicht vom Singen abhalten: R&B-Star Beyoncé (35) hat sich bei einem Benefizkonzert in New York das Ohrläppchen aufgerissen und trotzdem weitergesungen.

US-Medien veröffentlichten am Sonntag Videos von dem Auftritt am Vorabend. Dort ist zu sehen, wie die Musikerin („Formation“) während des Singens am Ohr blutet. Die 35-Jährige wischt sich das Blut ab und singt dabei weiter.

Der Auftritt sorgte für eine eigenartige Aktion einiger Fans. Unter dem Hashtag „CutForBeyonce“ fügten sich Anhänger der Sängerin offenbar kleinere Verletzungen zu und posteten Fotos davon im Internet. Die meisten Nutzer kritisierten diese blutige Form der Solidarität. „Es ist eine Sache, sie zu lieben. Aber das geht zu weit“, schrieb ein Beyoncé-Fan auf Twitter.

dpa

Mehr zum Thema

Alles neu in dieser Woche. Ganz oben in den Albumcharts landeten die Sportfreunde Stiller mit „Sturm & Stille“.

14.10.2016

Die Verkaufsgerüchte um Twitter haben sich nach weniger als einem Monat zerschlagen. Die Software-Firma Salesforce gab dem Webdienst öffentlich einen Korb. Die Twitter-Aktie ist jetzt deutlich weniger wert als vor Beginn der Spekulationen.

15.10.2016

Ihre Fans lieben Andrea Berg innig. Andere verbinden mit der patenten Ex-Arzthelferin - wenn überhaupt - dieses eine Lied, das sie seit der Kirmes-Disco nicht mehr aus dem Ohr kriegen. Für ihre neue Show kehrt sie nun in ihre Geburtsstadt zurück. Besuch bei einem Phänomen.

15.10.2016