Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Nachrichten Kultur Musik US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 20.01.2018
Tom Petty hatte zu viele Medikamente gegen seine Schmerzen eingenommen. Am 2. Oktober ist er mit 66 Jahren gestorben. Quelle: Epa Paul Buck
Los Angeles

Ein gutes Vierteljahr nach dem Tod von Tom Petty steht nun auch die Ursache dafür fest. Der US-Musiker nahm Anfang Oktober versehentlich eine zu große Menge an verschiedenen Medikamenten ein, wie der Chefpathologe des Bezirks Los Angeles, Jonathan Lucas, mitteilte.

Sein multiples Organversagen sei auf den Giftgehalt der verschiedenen Medikamente zurückzuführen. In einer Mitteilung der Familie hieß es, dass Petty an mehreren schweren Erkrankungen gelitten habe, darunter Emphysemen, Knieproblemen und einer gebrochenen Hüfte. An seinem Todestag habe er den Schmerz an der Hüfte wohl kaum noch ausgehalten. Das sei der Grund gewesen, dass er zu viel Medikamente eingenommen habe.

Petty war am 2. Oktober im Alter von 66 Jahren in Los Angeles gestorben. Er hatte in seinem Haus in Malibu einen Herzstillstand erlitten. Petty hatte seit den 70er Jahren solo und mit seiner Band Tom Petty & the Heartbreakers Welterfolge gefeiert.

New Wave-Songs wie „American Girl“, „Free Fallin'“, „Refugee“ und „I Won't Back Down“ wurden zu Hits. Im Lauf seiner über 40 Jahre langen Karriere verkaufte er mehr als 80 Millionen Alben und wurde für 18 Grammys nominiert, von denen er drei gewann.

dpa

Mehr zum Thema

In den 90er Jahren hatte ihre Band The Cranberries mit „Zombie“ einen Riesenhit: Jetzt ist die irische Sängerin Dolores O'Riordan völlig überraschend gestorben, während sie für Aufnahmen in London war.

21.02.2018

Eigentlich wollte Edwin Hawkins nie ins Musikgeschäft einsteigen, aber ein Lied veränderte sein Leben. Jetzt ist der Sänger an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben.

21.02.2018

Sie starb völlig unerwartet. Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan wurde nur 46 Jahre alt.

21.02.2018

An Helene Fischer kommt kaum jemand vorbei. Auch nicht in den Download-Charts.

18.01.2018

Wenn der Begriff Urgewalt jemals für eine Stimme in der Rockmusik passte, dann bei Janis Joplin. Hinter deren rauer Performance und wildem Lebensstil verbarg sich eine sehr verletzliche Seele. Joplin starb 1970 mit nur 27 Jahren. Am 19. Januar wäre sie 75 geworden.

21.02.2018

Er war der letzte Überlebende der Kultbesetzung. Nun ist der britische Gitarrist „Fast“ Eddie Clarke überraschend im Alter von 67 Jahren gestorben.

18.01.2018