Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Viele Stars bei Beisetzung von Aretha Franklin erwartet
Nachrichten Kultur Musik Viele Stars bei Beisetzung von Aretha Franklin erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 25.08.2018
Beisetzung von Aretha Franklin: Soul-Sänger Smokey Robinson wird unter anderem als Gastredner erwartet. Quelle: Paul Buck
Detroit

Zur Beisetzung der US-Sängerin Aretha Franklin in Detroit (US-Staat Michigan) haben sich viele Stars angesagt. Der frühere US-Präsident Bill Clinton und Soul-Sänger Smokey Robinson werden unter anderem als Gastredner erwartet, teilte die Sprecherin der am 16. August gestorbenen „Queen of Soul“ am Freitag mit.

Die Trauerfeier im Greater Grace Temple der Autostadt Detroit im Kreis von Familie, Freunden und Ehrengästen ist für den 31. August geplant. Franklin war im Alter von 76 Jahren an Krebs gestorben.

Als Künstler, die im Rahmen der Zeremonie auftreten werden, kündigte Sprecherin Gwendolyn Quinn Stars wie Stevie Wonder, Faith Hill, Jennifer Hudson, Chaka Khan und Yolanda Adams an. Auch Franklins Sohn Edward und das „Aretha Franklin Orchestra“ sollen bei dem Begräbnis auftreten.

Die Trauerfeierlichkeiten beginnen zuvor im Charles H. Wright-Museum für afroamerikanische Geschichte, wo die Sängerin am 28. und 29. August öffentlich aufgebahrt werden soll. Franklin soll auf dem Woodlawn-Friedhof in Detroit bestattet werden, wo auch ihr Vater, drei Geschwister und ein Neffe beigesetzt wurden.

Die 1942 in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee geborene Sängerin wurde mit Titeln wie „Respect“, „Chain of Fools“ und „I Say a Little Prayer“ berühmt.

dpa

Finnland ist reich an kuriosen Wettbewerben. Ein Klassiker ist die Luftgitarren-Weltmeisterschaft in Oulu. Diesmal geht der Titel nach Japan. Und die deutschen Teilnehmer?

24.08.2018

Er war der „Mister Hitparade“: Dieter Thomas Heck drückte der ZDF-Sendung 15 Jahre lang seinen Stempel auf. Insgesamt stand er 50 Jahre lang auf der Bühne. Im vergangenen Jahrzehnt hatte er sich jedoch weitgehend vom Showgeschäft zurückgezogen.

24.08.2018

Der frühere Gitarrist der Rockband war Mit-Autor des Welthits „Sweet Home Alabama“. Jetzt ist er in seinem Haus in Nashville gestorben.

24.08.2018