Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Musik Accept machen „Symphonic Terror“
Nachrichten Kultur Musik Accept machen „Symphonic Terror“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 24.04.2019
Die Band Accept um Gitarrist Wolf Hoffmann (r.) ist am Montag vor rund 600 Besuchern im Hamburger Mehr!-Theater aufgetreten. Bei ihrer Symphonic-Terror-Tour wird die Band von Violonistin Ava-Rebekah Rahman (l.) und einem Orchester begleitet. Quelle: Ove Arscholl
Hamburg

Die Melodien, die Gitarrist Wolf Hoffmann im Hamburger Mehr!-Theater erklingen lässt, kennt jeder – auch wer sich nicht für Heavy Metal interessiert. Das liegt daran, dass sie schon Hunderte Jahre alt sind und von alten Musiker-Haudegen, wie Mozart, Beethoven, Grieg oder Tschaikowski erdacht wurden und inzwischen sozusagen zur Allgemeinbildung gehören. Nur so laut, wie am Montag, werden etwa Themen aus „Schwanensee“ oder „In der Halle des Bergkönigs“ wohl nur selten aufgeführt. Eigentlich steht der Name von Hoffmanns Band Accept auf den Plakaten und Tickets der „Symphonic Terror“-Tour, aber irgendwie mutet das Ganze doch wie eine Wolf-Hoffmann-Show an. Sänger Mark Tornillo lässt sich erst nach etwa einer halben Stunde sehen, um quasi zwischendurch den einen oder anderen Accept-Titel zu singen: 80er-Jahre-Klassiker wie „Princess of the Dawn“, „Breaker“ und natürlich „Balls to the Wall“, aber auch neueres Material, wie „Shadow Soldiers“ und „No Regrets“. Die allerdings entfalten durch die Begleitung des als Skelette verkleideten Tschechischen National-Symphonie-Orchesters noch mehr Kraft, als sie ohnehin schon hatten. Und wer hätte gedacht, dass selbst Speed-Metal-Nummern wie „Fast as a Shark“ auf Streichinstrumenten spielbar sind? Klassische Zitate klangen bei Accept schon früher an, etwa in „Metal Heart“, das Beethovens „Für Elise“ enthält, oder „Stalingrad“, das die russische Nationalhymne aufgreift. Auf seinem Solo-Album „Headbangers Symphony“ hat Gitarrist Hoffmann dann 2016 diverse klassische Stücke rein instrumental zu Heavy-Metal-Nummern verarbeitet. Wenn Tornillo seine Pausen macht, „singen“ Hoffmanns E-Gitarre und die Geige von Ava-Rebekah Rahman eben diese Stücke im Duett – durchaus imposant. Eine gelungene Symbiose, die sowohl den Zuhörern als auch den Akteuren auf der Bühne viel Freude zu bereiten scheint. Und ganz nebenbei stellt die Band ihren Neuzugang am Bass vor: Martin Motnik aus Ludwigshafen.

Die Band Accept um Leadgitarrist Wolf Hoffmann ist am Ostermontag auf ihrer „Symphonic Terror“-Tour in Hamburg aufgetreten. Mit dabei: das Tschechischen National-Symphonie-Orchester.

Ove Arscholl

Die Band Kärbholz ist am Montagabend im Rostocker Mau-Club aufgetreten. Mehr als 400 Fans waren gekommen und feierten sowohl zu alten als auch zahlreichen aktuellen Titeln der Band aus Nordrhein-Westfalen. Im Vorprogramm trat Mustasch aus Schweden auf.

16.04.2019

Die Band Kärbholz aus Ruppichteroth in Nordrhein-Westfalen hat ein neues Album veröffentlicht. Am 15. April tritt sie im Rostocker Mau-Club auf.

11.04.2019

Nach einer Woche gehen die Usedomer Literaturtage zu Ende. Lesungen und Gespräche mit renommierten Autoren zogen erneut ein großes Publikum an: 1200 Besucher bedeuteten eine Steigerung um 50 Prozent. Der Literaturpreis ging an die Berlinerin Jenny Erpenbeck.

07.04.2019