Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Musikalische Zeitreise: Ragna Schirmer in Rostock auf den Spuren von Clara Schumann
Nachrichten Kultur Musikalische Zeitreise: Ragna Schirmer in Rostock auf den Spuren von Clara Schumann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.11.2017
Anzeige
Rostock

Genau 150 Jahre ist es jetzt her: Am Sonntag, dem 24. November 1867, gab Clara Schumann in Rostock eine „Kammermusik-Soiree“. Das Konzert fand damals im Apollo-Saal statt, begleitet wurde die Pianistin vom Müller-Quartett und der Sängerin Elvira Müller-Berghaus. Genau 150 Jahre später wird die Pianistin Ragna Schirmer dieses Programm wiederholen.

Die Pianistin Ragna Schirmer hat 1600 Konzerte von Clara Schumann recherchiert. Quelle: Fotos: Jürgen Falkenberg (1)/dpa (1)
Clara Schumann (1819-1896) war Pianistin und Komponistin, ab 1840 auch Ehefrau des Komponisten Robert Schumann.

Geändert hat sich der Aufführungsort. Diesmal wurde in Rostock der Barocksaal gewählt.

Ragna Schirmer wandelt damit auf den Spuren von Clara Schumann (1819-1896). Vorausgegangen ist eine lange Recherche: Ragna Schirmer reiste zur Schumann-Gesellschaft nach Zwickau und hat über sechs Monate rund 1400 Programm-Zettel von Clara Schumann studiert. Ragna Schirmer weiß genau, wann, wo und mit wem Clara Schumann in ganz Europa Konzerte gegeben hat. Die 45-jährige Pianistin hat auch die Listen der gespielten Werke von Clara Schumann eingesehen.

In Rostock ist das unter anderem das Streichquartett A-Dur op. 41, Nr. 3 von Robert Schumann (1810- 1856). Auch die Romanze d-Moll aus Scherzo, Gigue, Romanze und Fughette op. 32, Nr. 3 für Klavier wird aufgeführt. „Frauenliebe und Leben“ heißt der Liederzyklus op. 42, mit Texten von Adelbert von Chamisso. „Sie hat einen reinen Schumann-Abend gegeben“, so Ragna Schirmer über das Rostocker Konzert von Clara Schumann, „das ist auch für sie ungewöhnlich gewesen, meist hat sie gemischte Programme gemacht.“

Die musikalischen Partner von Ragna Schirmer sind die Sängerin Romelia Lichtenstein (Sopran) sowie Stefan Hempel (Violine), Petra Schwieger (Violine), Tobias Reifland (Viola) und Valentin Radutiu (Cello). „Ich werde versuchen, so viele Programme wie möglich aufzuführen, aber das erste, das sollte ein ganz besonderes Datum sein, und da ist Rostock wie geschaffen“, so Ragna Schirmer. Die in Rostock startende Konzertreihe soll bis zum September 2019 laufen, wenn der 200. Geburtstag von Clara Schumann gefeiert wird. Auch die Frau Clara Schumann ist interessant: „Sie hat mit Sicherheit auch das 19. Jahrhundert geprägt als Künstlerin, aber sicher auch als Frauenfigur. Das ist ja ein ganz moderner Lebensentwurf, als junge Witwe mit Mitte dreißig mit acht Kindern alleine zu sein und die durchs Arbeiten wirklich durchzubringen“, sagt Ragna Schirmer. Konzert mit Ragna Schirmer am 24.11. im Barocksaal Rostock (Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock), Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr

Thorsten Czarkowski

50 Teilnehmer traten beim Abschlusskonzert auf

22.11.2017

. Eine schon vor der Eröffnung umstrittene Kunstausstellung über afrikanische Drogendealer in Berliner Parks ist von heute an im Friedrichshain-Kreuzberg-Museum der Hauptstadt zu sehen.

22.11.2017

. Rumänien wird als Gastland der Leipziger Buchmesse (15. bis 18. März) rund 40 Neuerscheinungen präsentieren.

22.11.2017