Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Neue Volksbühne tanzt in ihre erste Saison
Nachrichten Kultur Neue Volksbühne tanzt in ihre erste Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 10.09.2017
Chris Dercon ist neuer Intendant der Berliner Volksbühne. Quelle: Jens Kalaene
Berlin

Neustart an der Berliner Volksbühne: Mit dem Open-Air-Spektakel „Fous de danse - Verrückt nach Tanz“ hat der Belgier Chris Dercon (59) am Sonntagmittag seine Intendanz begonnen. Schauplatz ist allerdings nicht das Stammhaus des Theaters am Rosa-Luxemburg-Platz in Mitte, sondern der stillgelegte Flughafen Berlin-Tempelhof.

Dort sollen bis zum Abend mehr als 200 Tänzer auftreten, die auch das Publikum zum Mitmachen einladen. Die zehnstündige Nonstop-Performance wird von dem französischen Choreographen Boris Charmatz geleitet.

Dercon ist Nachfolger von Frank Castorf, der 25 Jahre lang Chef der Volksbühne war. Von Castorf-Fans und Teilen der Berliner Kulturszene wird Dercon seit Monaten massiv angefeindet. Dercons Kritiker befürchten, dass der Museumsmann und Kulturmanager aus dem Repertoiretheater Volksbühne eine „Eventbude“ macht.

Beim „Verrückt nach Tanz“-Programm ging es zum Auftakt der Spielzeit erstmal mit einem „Public Warm-Up“ los - Aufwärmübungen, die Choreograph Charmatz gemeinsam mit dem Publikum absolvierte. Nach zeitgenössischen Tanz-Performances zeigten Schülerinnen der Staatlichen Ballettschule klassischen Tanz mal nicht in Tutu und Spitzenschuhen, sondern in Jeans und Turnschuhen. Bis um 22.00 Uhr am Abend standen so verschiedene Stilrichtungen wie Break Dance, Hip-Hop, türkische Tänze, Voguing und Modern Dance auf dem Programm.

dpa

Mehr zum Thema

Der ehemalige Teenie-Star versetzt seinen Fans mit einem Tweet von einem schweren Unfall einen Schock. Er habe überall Schnittwunden und sich die Nase gebrochen, schreibt Carter.

06.09.2017

Der dänische Prinz Henrik hat im Sommer mit deutlichen Worten für Schlagzeilen gesorgt. Ungehörte Kritik an der Königin - die plötzlich aber einen ganz neuen Hintergrund bekommt.

06.09.2017

En England beginnt der Ernst des Lebens schon etwas früher als in Deutschland. Vier Jahre ist der kleine George erst alt - und muss schon zur Schule.

07.09.2017

Kaum eine documenta-Künstlerin bewegt die Menschenmassen wie die Argentinierin Marta Minujín. Die Vollendung ihres Büchertempels verfolgten Tausende und auch der Abbau des Kunstwerks wurde zum Spektakel.

10.09.2017

Guillermo del Toro gewinnt als erster mexikanischer Regisseur den Hauptpreis in Venedig - mit einer berührenden und hoffnungsvollen Fantasy-Liebesgeschichte. Auch für eine deutsche Koproduktion gibt es eine Auszeichnung.

10.09.2017

Trotz Regen kamen hunderte Besucher Sonnabend zum Erntefest.

10.09.2017