Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Jetzt bewerben: Aida Cruises lädt Schulklassen zum Kinderkonzert mit Klavieriki
Nachrichten Kultur Jetzt bewerben: Aida Cruises lädt Schulklassen zum Kinderkonzert mit Klavieriki
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 10.04.2019
Das Klavierduo Klavieriki auf der Bühne. Quelle: Richard Stöhr
Anzeige
Rostock

Na, das wird Remidemmi an Bord. 600 Kinder, ein Schiff das gute Laune macht und ein Klavierduo, das jeden zum Lachen bringt. Die Rostocker Reederei Aida Cruises lädt rund Schulklassen zu einem Konzert an Bord ihres Kreuzliners Aidamar. Im Februar hatte Aida bekannt gegeben, dass es seine Tätigkeit als Hauptsponsor der Festspiele MV bis 2021 fortführt. Und bei dieser Gelegenheit zurrten Festspiel-Intendant Markus Fein und Aida-Präsident Felix Eichhorn auch gleich ein weiteres Event fest: Das Kinderkonzert als Kooperation von Aida Cruises und Festspielen MV an Bord der Aida soll es weiterhin geben. 2019 präsentiert von der OSTSEE-ZEITUNG.

Vier Hände, zwei rote Nasen, ein Klavier, ein Traumschiff

Im April 2018 kamen rund 250 Kinder auf die Aidadiva, die zu diesem Zweck am Passagierkai in Warnemünde lag, und hörten sich an, was der Musikkomiker Gabor Vosteen so auf der Bühne fabrizierte. Ein Heidenspaß für Schüler, begleitende Lehrer und Aida-Team.

Jetzt mitmachen: Mit OZ und Aida eine Familienreise auf „Aidaperla“ gewinnen

In diesem Jahr lädt Aida gleich 600 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Schulklassen zu dem Kinderkonzert an Bord der Aidamar. Das Konzert findet am 24. Mai im Theatrium des Kreuzliners statt, der am Passagierkai in Warnemünde liegen wird.

Am 24. Mai steigt das zweite Kinderkonzert der Festspiele MV und der Reederei Aida Cruises an Bord der Aidamar. Einige Impressionen

Dort wird dann das Klavierduo Klavieriki auftreten. Die beiden Klangclowns aus Berlin locken mit dem Motto: Vier Hände, zwei rote Nasen, ein Erlebnis und ein Klavier. Hinter Klavieriki verbergen sich die beiden Musikerinnen Olga Shkrygunova und Lisa Starostina, die auf ihre lockere, amüsante Weise, Kindern die verschiedensten Welten, Erlebnisse und Aspekte der Musik nahebringen. Lachflashs nicht ausgeschlossen.

Die beiden Musikerinnen stammen aus Saratow südlich von Moskau, haben am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau und im südkoreanischen Busan studiert und leben seit 2012 in Berlin. Olga Shkrygunova hat sogar eine Rostocker Zeit in ihrer Biografie. Sie schloss ihr Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Rostock ab, bevor sie nach Berlin ging und dort mit Lisa Starostina das komische Klavierduo für Klangerlebnisse Klavieriki gründete.

Fünfte und sechste Schulklassen können sich bewerben

Aida-Präsident Felix Eichhorn sagt zu dem Event: „Wir freuen uns immer sehr, wenn wir etwas für die Kinder in unserer Region tun können und hoffen auf eine rege Beteiligung der Schulen. Musikalische Bildung fördert die eigene Kreativität und macht Kinder stark. Daher wollen wir die Begeisterung für Musik schon in der Schule wecken und Kindern einen Zugang zur Kultur bieten, den nicht alle so uneingeschränkt haben.“

Bewerben können sich fünfte und sechste Schulklassen aus dem Großraum Rostock. Die Bewerbung muss bis zum 29. April bei den Festspielen MV per E-Mail eingegangen sein (Bewerbung an: s.schilpp@festspiele-mv.de). In der Bewerbung müssen Schulname, Klassenstufe, Anzahl der Schüler und Begleitpersonen sowie die Kontaktdaten der verantwortlichen Ansprechperson stehen.

Das Event beginnt ca. um 9 Uhr und läuft bis ca. 14 Uhr. Dazu gehören neben dem Konzert im Theatrium auch eine Schiffsführung sowie Mittagessen organisiert von Aida. Der detaillierte Ablaufplan wird den teilnehmenden Klassen von Aida Cruises noch mitgeteilt. Anreise und Abreise müssen individuell organisiert werden.

Außerdem geben Aida und die OZ noch fünf Schülern die Möglichkeit, an Bord journalistisch tätig zu werden. In Begleitung von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel bekommen sie die Chance, Aida-Präsident Felix Eichhorn vor dem Konzert zu interviewen. Die Schüler werden nach der Begrüßung an Bord in einer spontanen Fragerunde ausgewählt.

15 Traumschiffe und 12 000 Mitarbeiter aus 40 Ländern

Felix Eichhorn erzählt gern, wie so ein Riesenunternehmen funktioniert. Nur mal ein paar Zahlen: Aida Cruises gehört mit seinen 13 Kreuzlinern, die weltweit unterwegs sind, und seinen fast 12 000 Mitarbeitern aus 40 Ländern zu dem Konzern Carnival Corporation & plc. Das britisch-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen mit Sitz in Miami ist mit neun weltweit agierenden Linien und 100 Schiffen das größte der Welt.

Da sollten pfiffigen Schülern wohl einige Fragen einfallen. Zum Beispiel, wie man es schafft, von Warnemünde aus, so wie Felix Eichhorn, zum Präsidenten eines Globalplayers mit Sitz in Rostock zu werden. Und ob das nur Spaß macht oder das auch mal stressig ist.

Mehr zum Thema:

Kreuzfahrtsaison startet: Diese 41 Schiffe fahren 2019 Warnemünde an

Werft Stralsund: Hülle der Luxusyacht „Crystal Endeavor“ ist im Mai fertig

Aida Cruises erneut größter privater Arbeitgeber

Michael Meyer

Er ist der Lieblingsfranzose der Deutschen: Jetzt kehrt Asterix zum 60. Jubiläum in den Buchhandel mit einem neuen Band zurück. Der Titel verrät dabei ein lange gehütetes Geheimnis.

10.04.2019

Drill, Gewalt und Demütigungen: Die Ballettakademie der renommierten Wiener Staatsoper sieht sich mit kruden Anschuldigungen konfrontiert. Eine Wochenzeitung deckte die Misshandlungen auf.

10.04.2019

Viele Jahre war Elmar Wepper bekannt für solide Fernsehunterhaltung. Durch seine Rolle im Kinofilm „Kirschblüten Hanami“ wurde der Schauspieler plötzlich als Charakterdarsteller wahrgenommen. Großes Lob kommt nun von Regisseurin Doris Dörrie.

10.04.2019