Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Papenhof könnte Kulturzentrum werden
Nachrichten Kultur Papenhof könnte Kulturzentrum werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 25.09.2014
Der Papenhof in Barth. Hier sind bereits Notsicherungsarbeiten erfolgt. Außerdem gab es Untersuchungen zur Bauhistorie.
Der Papenhof in Barth. Hier sind bereits Notsicherungsarbeiten erfolgt. Außerdem gab es Untersuchungen zur Bauhistorie. Quelle: Detlef Lübcke
Anzeige
Barth

Zum Kulturzentrum könnte der Papenhof in Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) in den nächsten Jahren ausgebaut werden. Der Papenhof, abgesehen von kirchlichen Gebäuden der älteste Bau der Region zwischen Stralsund und Greifswald, gehört zu den markantesten Häusern in Barth. Erfolgt sind bereits Notsicherungsarbeiten, um beispielsweise den Hausschwamm zu beseitigen. Auf einer gemeinsamen Sitzung des Stadtausschusses für Bau, Umwelt, Ordnung und Sicherheit mit dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur ist am Dienstagabend im Rathaussaal ein Nutzungskonzept vorgestellt worden. Es schlägt einen Anbau am Papenhof vor, dessen älteste Teile aus dem 15. Jahrhundert stammen. In dem Anbau könnte beispielsweise der erforderliche Fahrstuhl untergebracht werden. Es gibt die Idee, den Papenhof zur Heimat des Vineta-Museums zu machen. Die Ausstellungsfläche des Museums würde sich damit von derzeit 450 auf 540 Quadratmeter erweitern. Voraussichtlicher Kostenpunkt für alle Arbeiten am Papenhof: 2,27 Millionen Euro für Sanierung und Erweiterung, plus etwa 756 000 Euro für das Museum. Eine Entscheidung zu dem Projekt wird letztlich die Barther Stadtvertretung zu treffen haben.



Peter Schlag