Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Pünktlich zum Fest: Dachstuhl gesichert
Nachrichten Kultur Pünktlich zum Fest: Dachstuhl gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 17.12.2014
Pastorin Christel Handt in der Kirche von Lancken-Granitz auf dem neuen Dachstuhl über dem Gewölbe. Quelle: Gerit Herold
Anzeige
Lancken-Granitz

Die aktuellen Sanierungsarbeiten an der St. Andreas Kirche von Lancken-Granitz im Südosten der Insel Rügen sind abgeschlossen. Seit August waren die Bauarbeiter an dem Gotteshaus, das aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts stammt und zu den ältesten der Region gehört, im Einsatz. Es bestand dringend Handlungsbedarf, denn die zunehmende Rissbildung im Mauerwerk am Ostgiebel sorgte für Beunruhigung.

Ursache war eine Instabilität im Dachstuhl. "Die Schwellen bewegten sich auf den Mauerkronen, es kam zu einer Verformung der Längswände“, weiß Beate Eckert, Rügener Ortskuratorin der Stiftung Denkmalschutz. Mit Hilfe der Stiftung sowie Eigenmitteln der Kirchengemeinde Lancken-Granitz, Zuwendungen der Pommerschen Evangelischen Kirche und Städtebaufördermitteln konnten die veranschlagten Kosten in Höhe von 90 000 Euro aufgebracht werden. Mit dem Geld wurde der Dachstuhl stabilisiert. 

Anzeige

Sorgenkind bleibt der Westturm aus dem Ende des 15. Jahrhunderts. „An der Nordwestecke ist das Tragwerk verfault und das Mauerwerk drückt an dieser Stelle schon sichtbar nach außen“, so Eckert.



Gerit Herold