Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Relief am Koggenspeicher wird gesichert
Nachrichten Kultur Relief am Koggenspeicher wird gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 30.07.2015
Das Schiffsrelief am Koggenspeicher wird saniert. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Stralsund

Der historische Koggenspeicher am Stralsunder Hafen aus dem Jahr 1937 ist eingerüstet. Die Befestigung des Schiffsreliefs, das dem Silo seinen Namen gab, muss erneuert werden. Außerdem werden bei den Arbeiten zugleich Schäden am Mauerwerk behoben, erklärt Christine Peters, Sprecherin der Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund (SES). Veranschlagt werden dafür Kosten in Höhe von 50 000 Euro. Sechs Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Das fünf mal fünf Meter große Relief besteht aus farbig glasierter Keramik und wurde von dem Greifswalder Bildhauer Paul Horn geschaffen. Die Handeslfirma Koch&Poggendorf ließ das neue Wahrzeichen des Hafens als Zeichen der Verbundenheit mit der Heimatstadt anbringen.

Anzeige

Nur in einem irrte der Künstler. Streng genommen ist das Schiffsmotiv nämlich keine Kogge, denn die hat nur einen Mast. Aber das Getreidesilo hatte seinen Namen weg und wird seitdem nur Koggenspeicher genannt.



Marlies Walther