Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Royal Corgi“ – Ein Hund kommt vor die Hunde
Nachrichten Kultur „Royal Corgi“ – Ein Hund kommt vor die Hunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 30.04.2019
Will zurück in den Palast: Rex, der Royal Corgi. Quelle: Foto: Wild Bunch
Anzeige
Hannover

Rex hat es so gut wie kaum ein anderer Hund auf der Welt. Nicht mal Apportieren muss er selbst. Das erledigen für ihn die Diener der Queen. Schließlich hat er sich zum Lieblings-Corgi von Frauchen Elisabeth II. hochgeschmeichelt. Doch beim Empfang von Donald Trump sorgt er auf der Flucht vor dessen übergriffiger Hundetussi für einen Eklat – und landet nach einer Täuschung des neidischen Corgi-Konkurrenten Charlie in einem Heim für Streuner ...

Lesen Sie hier:

„Avengers: Endgame“ – Die Superhelden von Marvel tragen Trauer

Der Fight Club eines Pitbullterriers führt zu tonalen Unstimmigkeiten

Am gelungensten ist der Einstieg. Da sieht man Rex wie im Zeitraffer ohne Worte, aber mit viel Witz vom Welpen zu einem jungen Rüden heranwachsen. Weniger erfreulich ist der Mittelteil, der im Hundeasyl spielt, in dem ein Pitbull einen Fight Club betreibt. Das ist dann doch arg weit hergeholt und führt bei diesem Animationsfilm aus belgischer Produktion zu tonalen Unstimmigkeiten.

Bei Rex’ Heimkehr in den Palast wird dann dem Solidaritätsgedanken Rechnung getragen. Die neuen Freunde aus dem Tierheim und seine dort gefundene Herzenshundedame namens Wanda unterstützen den nun nicht mehr so hochnäsigen Titelhelden, wo sie können – und für Übeltäter und Möchtegern-Top-Dog Charlie findet sich eine tatsächlich gerechte Strafe. Die wiederum ist einer jener wahrhaft komisch-originellen Ideen entsprungen, die quer über die Handlung verteilt sind und über manche Schwäche hinwegsehen lassen.

„Royal Corgi – Der Liebling der Queen“ – Filminfo

Kinostart Deutschland: 1. Mai 2019

• Originaltitel: „The Queen’s Corgi“

• Produktionsland: Belgien

• Regie: Vincent Kesteloot, Ben Stassen

• Besetzung: Jack Whitehall, Julie Walters, Tom Courtenay

• Genre: Animation

• Laufzeit: 85 Min

• Altersbeschränkung: FSK ab 0

Lesen Sie hier:

„Das schönste Paar“ – Von Liebe und von Rache

Von Jörg Brandes / RND

Tanz gegen Alleinsein und zunehmende Einsamkeit

Selbstbewusst mit eigenem Sound

Pink singt vom Leben als Revolverkugel, vom Kampf mit dem Körper vom Mutter- und Tochtersein. Sie tut das zu ohrgängigen Rockern und Balladen. Manche nennen das „charakterlos“, den meisten gefällt’s. Im Juli kommt die Amerikanerin mit ihrem Album „Hurts 2B Human“ auf Deutschlandtour.

28.04.2019