Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Rügener Gutsbesitzer restauriert Hackerttapeten
Nachrichten Kultur Rügener Gutsbesitzer restauriert Hackerttapeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 20.02.2015
Die Hackerttapeten im Festsaal des Gutshauses Boldevitz entstanden zwischen 1762 und 1764.
Die Hackerttapeten im Festsaal des Gutshauses Boldevitz entstanden zwischen 1762 und 1764. Quelle: Manuela Wilk
Anzeige
Boldevitz

Der bekannte Jakob Philipp Hackert residierte von 1762 und 1764 in Boldevitz auf der Insel Rügen. Im dortigen Gutshaus sind heute einige seiner Werke zu sehen.

Die sogenannten „Hackerttapeten“ zeigen unter anderem die Kreidefelsen Rügens.

Er hat damit schon ein halbes Jahrhundert vor Caspar David Friedrich die Küste der Insel malerisch festgehalten. Das Werk „Kreidefelsen auf Rügen“ entstand erst 1818.

Der Gutsbesitzer Lüder Anton von Wersebe erwarb Boldevitz 1993. Er restaurierte und renovierte nicht nur das Haus, sondern auch die Tapeten, die mit der Zeit gelitten hatten. 8000 Arbeitsstunden steckte ein Restaurator hinein. 1995 wurden die wiederhergestellten Tapeten der Öffentlichkeit vorgestellt.



Manuela Wilk