Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schatzkammer für Wikinger Goldschmuck fast fertig
Nachrichten Kultur Schatzkammer für Wikinger Goldschmuck fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 18.05.2015
Das Kulturhistorische Museum soll bald Stralsund-Museum heißen. Quelle: Wenke Büssow-Krämer
Anzeige
Stralsund

Die für Herbst vorgesehene Fertigstellung der Ausstellung des Wikinger Goldschmucks und die geplante Umbenennung in Stralsund-Museum – das waren am gestrigen 38. Internationalen Museumstag die Hauptthemen im Kulturhistorischen Museum.

Mit den Planungen ist das Neo Studio Berlin beauftragt, dessen Team aus Architekten, Innenarchitekten und wissenschaftlichen Mitarbeitern sich seit Jahren deutschlandweit mit der Umgestaltung von Museen beschäftigt. „Die besondere Herausforderung liegt in Stralsund darin, dass es sich hier mit dem Katharinenkloster um kein klassisches Museumsgebäude handelt, sondern wir ein Haus mit Geschichte haben, welches als wichtigstes Exponat mit einzubeziehen ist“, sagt Architekt Tobias Neumann.

Anzeige

Während die Planung für die Schatzkammer des Goldschmuckes abgeschlossen ist und in den nächsten Monaten fertig gestellt wird, beginnt nun die Planungsphase für den Rest des Museums. Dabei sind die Entwickler stets auf die Einschätzungen der Museumsmitarbeiter angewiesen. Was demnächst in die Ausstellung eingebracht werden könnte, wird gemeinsam entschieden. Denn die zukünftige Gestaltung soll von der bisher herkömmlichen Darstellung der Epochen abweichen.



Ines Sommer