Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schüler malen Polizei an
Nachrichten Kultur Schüler malen Polizei an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.05.2017
Justine Oehlmann, Janette Bauhofer, Natalie Kreische und Sandra Kabele beim Bemalen der Wand. Quelle: Foto: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Das dürfte eine einzigartige Sache sein: Acht Mädchen und Jungen der RegionalschuleMarie Curie“ bemalten die Polizei. Nun ja, eigentlich war es eine Wand innerhalb der Polizeiinspektion Stralsund und die Beamten wussten nicht nur Bescheid, sondern sie hatten sogar diese Idee. Mandy Wolter ist seit vielen Jahren Präventionsbeamte. Als eine Wand in ihrem Büro ohnehin gemalert werden musste, dachte sie sich: „Warum nicht ein bisschen Farbe ins Spiel bringen?“ Und sie ging noch einen Schritt weiter. Denn das Präventionsprojekt „Eh, Alter“ gehört an der Marie-Curie-Schule mittlerweile zu einer festen Größe. Viele jugendrelevante Themen werden dort auf vielfältige Art und Weise behandelt: Alkohol, Drogen, Rauchen, Mobbing, Aggressionen und Gewalt. „Und genau dieses Projekt sollte sich an meiner Wand widerspiegeln“, erklärt Mandy Wolter.

Bei Anett Beu, Kunstlehrerin an der „Curie“, rannte Mandy Wolter offene Türen ein. In ihrem Wahlpflichtkurs „Moderne Kunst“ machte sie den Jugendlichen der 7. bis 9. Klassen den Vorschlag, Entwürfe für die 4,60 mal 2,30 Meter große Wand zu machen. „Das ist schon ein sehr besonderes Projekt“, sagt Anett Beu. Nicht nur weil es klassenübergreifend ist, sondern auch an einem anderen Ort als der Schule stattfindet. Etwas, das Celina Reich richtig Spaß gemacht hat: „Es ist Abwechslung vom Schultag und auf jeden Fall etwas, das man nicht jeden Tag erlebt“, sagt die 14-Jährige.

„Wir hatten im Vorfeld zwar ein paar Entwürfe gemacht und die Farben abgestimmt, aber letztlich hat sich dann alles während des Arbeitens ergeben“, erklärt die Kunstlehrerin. „Insgesamt ist das schon ein größerer Auftrag, bei dem wir mit einem Konzept arbeiten mussten, das aber nicht festgezurrt war.“ Für sie sei außerdem schön gewesen, dass man die Schüler auch mal in einem anderen Umfeld kennenlernen konnte. Nun sind an der Wand im Comic-Stil jugendliche Figuren zu sehen. Mit verschiedenen Gesichtsausdrücken und in unterschiedlichen Situationen. Über allem prangt der Name des Präventionsprojekts „Eh, Alter!“. „Im Prinzip werden kleine Geschichten aus dem Alltag der Jugendlichen erzählt“, sagt Mandy Wolter. „Ich mag die bunte Wand“, fügt sie mit einem Lachen hinzu.

Miriam Weber

Beim 70. Filmfestival in Cannes verschärfen sich die Widersprüche zwischen Kinolobby und Streamingdiensten

26.05.2017

Deutsch-französisches Trio stellt neue Eigenkompositionen vor

26.05.2017

Klarinettentrio aus Wolgast peilt Bundeswettbewerb an

26.05.2017