Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Sonderschau zu Otto Lilienthal und den Brüdern Wright in Anklam
Nachrichten Kultur Sonderschau zu Otto Lilienthal und den Brüdern Wright in Anklam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 05.06.2013
In der Austellung wird auch die Bedeutung Otto Lilienthals erläutert. Foto: S. Sauer
In der Austellung wird auch die Bedeutung Otto Lilienthals erläutert. Foto: S. Sauer
Anzeige
Anklam

Sie setzt das Wirken von Lilienthal in Beziehung zu den amerikanischen Flugpionieren. Teil der Ausstellung ist eine Rekonstruktion des 300 Kilogramm schweren Flugapparates „Wright A“, wie Museumsdirektor Bernd Lukasch am Mittwoch sagte. Diese in den Jahren 2002-2008 anhand von Originalplänen hergestellte Replik des ab 1909 in Deutschland in Serie gebauten Motorflugzeugs sei eine Leihgabe der Aviat-Stifung, die Lilienthal und Wright bereits 2008 anlässlich der Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der ersten Wright-Flüge in Europa im französischen Le Mans zusammenführte. Die Sonderausstellung kann vom 15. Juni bis 15. Oktober in der Nikolaikirche Anklam besichtigt werden.

Der aus Anklam stammende Otto Lilienthal (1848-1896) beschäftigte sich mit der Theorie des Fliegens und führte zwischen 1891 und 1896 erfolgreiche Flugversuche mit Gleitflugzeugen durch. Darauf aufbauend gelang den Brüdern Orville und Wilbur Wright 1903 der erste Motorflug der Geschichte.

dpa