Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Tanzclub „N8chts“ macht dicht
Nachrichten Kultur Tanzclub „N8chts“ macht dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 27.06.2014
Bei der Schüler-Schaumparty im Juni war die Hütte noch einmal richtig voll. Bald tanzt im „N8chts“ jedoch keiner mehr. Quelle: Ortskontrollfahrt
Anzeige
Stralsund

Im traditionsreichen Tanzclub „N8chts“ im Stralsunder Strelapark geht für immer das Licht aus. An diesem Wochenende gibt es noch zwei Abschiedsfeiern – dann ist die Party endgültig vorbei. Ein Dancefloor wird bereits abgerissen, der Rest des Ladens soll bald folgen. „Nach sieben Jahren ist Schluss mit lustig. Wir bedanken uns bei allen Stammgästen für die geilen Partys“, sagt Betriebsleiter Andreas Timpf. Das Strelapark-Managment verhandelt bereits mit einem neuen Mieter für die Räume. Was für ein Geschäft dort einziehen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Dem „N8achts“ erging es in den vergangenen Jahren wie vielen anderen Diskotheken in der Region: Immer mehr Gäste blieben einfach weg. „Wenn früher 1000 Leute kamen, sind es heute nur noch die Hälfte“, sagt Timpf. Mit seiner Maximalkapazität von 1000 Besuchern sei der Laden zu groß, um ihn regelmäßig vollzukriegen. 20 Mitarbeiter müssen sich jetzt einen neuen Job suchen. Fast alle Kollegen haben laut Disko-Chef in dem Lokal nur nebenbei gearbeitet und schon neue Stellen in Aussicht.

Anzeige

Der Nachtclub im Strelapark blickt auf eine langjährige Tradition und vor allem viele Namen zurück. In den 1990er-Jahren als „Fun & Lollipop“ gegründet, hieß er zwischenzeitlich „Funworld“, bis schließlich das „N8achts“ daraus wurde



Alexander Müller