Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Theaterbühne soll wieder in den Hafen
Nachrichten Kultur Theaterbühne soll wieder in den Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.08.2018
Viele Jahre gab es Sommertheater auf der Usedomer Hafenbühne. Die ist inzwischen nach Wolgast gezogen.
Viele Jahre gab es Sommertheater auf der Usedomer Hafenbühne. Die ist inzwischen nach Wolgast gezogen. Quelle: Nitzsche Henrik
Anzeige
Usedom

Theater auf der Hafenbühne Usedom - was viele Jahre funktioniert hat, soll nun wieder praktiziert werden. Doch so einfach ist die Rückkehr des Theaters, das seine Zelte nun auf der Wolgaster Schlossinsel aufgeschlagen hat, nicht. In der Stadtvertretersitzung gings ums Geld, um Lärm und den Standort.

Für Bürgermeister Jochen Storrer gehört der als Alternative gedachte Standort neben dem Kindergarten, für den es sogar schon eine positive Bauvoranfrage gibt, auch mit zum Hafen, weil er Zuschauern den Blick auf den Usedomer See, den Pasker Steg und die neue Klappbrücke bieten würde. Die Fraktion SPD/Linke will dennoch, dass die Standorte seriös miteinander verglichen werden. „Konkret mit Zahlen unterlegt und zwar bis zur Stadtvertretersitzung im Oktober. Wir hängen da irgendwie in der Luft“, fordert Stadtvertreter Dr. Norbert Köhler, der die Idee einer schwimmenden Bühne ins Spiel brachte.

„Der Wille, das Theater wieder zurück nach Usedom zu holen, ist in der Bevölkerung und auch bei den Stadtvertretern nach wie vor groß“, sagt der Bauausschussvorsitzende Gert Wendlandt. “Wir müssen uns jedoch klar darüber werden, wie wir die jährlich als Kulturbeitrag an das Theater zu zahlenden 25 000 Euro aufbringen, denn die werden in jedem Fall fällig. Egal, wo die Bühne letzlich steht.“

Nitzsche Henrik