Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Von Auskenner-Andreas bis Cuba-Libre-Carlo: Vier typische Hanse-Sail-Besucher
Nachrichten Kultur Von Auskenner-Andreas bis Cuba-Libre-Carlo: Vier typische Hanse-Sail-Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 13.08.2019
Gute Stimmung im Rostocker Stadthafen bei der Hanse Sail 2019. Quelle: LZ-FOTOGRAFIE
Anzeige
Rostock

Diese Woche dreht sich die Kolumne, wie könnte es anders sein, um die Hanse Sail. Während ich sonst zu der Art Rostocker gehöre, die die Heimat für das dreitägige Spektakel fluchtartig verlassen, habe ich mich in diesem Jahr doch einmal wieder darauf eingelassen – schon allein zu Recherche-Zwecken.

Tagsüber schaue ich in Warnemünde ein wenig Schiffe und bin sehr beeindruckt von dem italienischen Segelschulschiff „Amerigo Vespucci“ oder auch auf sächsisch „Ammäriggo- Wesputschie“. Ich schlendere an den Fressbuden vorbei (Crêpes, Bratwurst, Crêpes, Lángos, Crêpes, Bratwurst) und finde das größte Volksfest Mecklenburg-Vorpommerns eigentlich ganz schön.

Die besten Bilder von der Hanse Sail 2019:

Schiffe, Besucher, Bühnenshows – hier finden Sie alle Fotos vom größten Volksfest des Landes in einer Galerie.

Abends geht es auf die Festmeile in den Rostocker Stadthafen: in den vergangenen Jahren wurde ja häufiger kritisiert, dass die Sail immer mehr einem Rummel gleicht und der eigentliche Sinn in den Hintergrund rückt. Ich muss sagen, die Kritiker haben nicht ganz unrecht. Aber nicht nur die Schiffe und die zahlreichen Schausteller mit ihren schrill leuchtenden Fahrgeschäften ziehen meine Blicke auf sich, auch die Besucher wollen näher betrachtet werde. Diese vier Arten von Menschen sind eigentlich auf jeder Sail anzutreffen.

Mehr lesen:
Alle Teile von Lenis Kolumne

Cuba-Libre-Carlo (31)

Carlo trifft man an den einschlägigen Havanna Ständen auf der Festmeile an. Er fängt schon um 15 Uhr an zu trinken und hat auch nicht vor damit aufzuhören: Hanse Sail ist schließlich nur einmal im Jahr. Zuerst hat er einen Vorteil, er sieht doppelt so viele Schiffe wie alle anderen. Später machen sich dann aber die Schattenseiten dieser Taktik bemerkbar. Die zehnte Frau, die man „anlallt“, hat leider auch kein Interesse und irgendwie sitzt er am Ende auf einer Mauer am Hafen, umringt von Polizisten. Den Stress hat aber hundertprozentig der andere Typ angefangen und irgendwie war es ja auch keine richtige Sail, wenn man nicht einmal pusten musste. Carlo ist sowohl im Rudel als auch alleine anzutreffen.

Bildergalerie: So zeigt sich Leni Rabbel auf Instagram

Für ihre Follower ist sie unter dem Namen „lenilicious“ bekannt, für Familie und Freunde einfach nur als Leni: Diese Rostocker Influencerin bloggt jetzt für die OZ.

„Früher war alles besser“-Franzi (49)

Franzi fährt schon seit Ostzeiten nach Rostock in den Urlaub und war auch bei jeder Hanse-Sail dabei. Heute kommt sie allerdings eigentlich nur noch, um zu sagen, dass es früher besser war. Das Bier hat nur zwei Mark gekostet, die Bratwurst nur 1,50 und überhaupt war es damals einfach besser. Am schlimmsten findet sie, dass es so voll ist und es keine anständigen Parkplätze gibt. Darüber lässt Franzi sich auch bei Facebook aus. Die Ferienwohnung für nächstes Jahr hat sie trotzdem schon gebucht.

Lesen Sie auch:
Der Liveticker zum Nachlesen: So war die Hanse Sail 2019

Auskenner-Andreas (61)

Andreas hat sich gut auf die Hanse-Sail vorbereitet. Er hat sich extra eine App runtergeladen, mit der er genau weiß, welches Schiff wo wann liegt. Somit ist seine komplette Reisegruppe genauestens über Baujahr, Länge und Tiefgang der unterschiedlichen Boote informiert. Im Glück schwebt er, wenn er zufällig ein Crew-Mitglied in der Raucherpause zu fassen kriegt. Er fachsimpelt dann gerne und gibt den erfahrenen Seeleuten wertvolle Tipps, die er im Internet gelesen hat.

Like-Lisa (17)

Lisa ist vor allem auf dem Volksfest, um mit ihren Freundinnen Fotos für Instagram und Snapchat zu machen. Das Kettenkarussell ist die perfekte Kulisse. Ihr Freund hält ihr Desperados, während sie beim Dosenwerfen drei Bälle verwirft. Die restliche Zeit bearbeitet sie ihre Bilder auf dem Handy. Als ihre Eltern sie am nächsten Tag fragen, welches Schiff ihr am besten gefallen hat, ist Lisa verwirrt. Schiffe? Verwundert guckt sie ihre Instagram-Story noch einmal an: tatsächlich, im Hintergrund sind erstaunlich viele Boote zu sehen. Schnell googelt sie, was die Hanse Sail eigentlich genau ist und berichtigt eilig ihre Bildunterschrift.

Es gibt wohl noch eine fünfte Art von Besuchern: Rostocker wie mich, die zu der Hanse Sail eine gewisse Hass-Liebe entwickelt haben. Ich finde die Schiffe toll, die Bedeutung für unser Land und den Tourismus ist mir bewusst, aber irgendwie kann ich mit dem ganzen Rummel nicht wirklich viel anfangen. Ob ich nächstes Jahr wieder die Stadt verlasse, oder mir die Sail vom Wasser aus angucke? Ich weiß es noch nicht.

Bildergalerie: Die zehn größten Influencer Deutschlands

Das sind Deutschlands Influencer mit den meisten Followern

Von Leni Rabbel

Im Mai gaben sie ihr großes Comeback, doch zunächst nur mit alten Songs: Laut einem Insider sollen die Spice Girls aktuell aber an neuen Songs arbeiten – und Gespräche mit Victoria Beckham gebe es auch.

13.08.2019

Nach wie vor wird am Sommerhit 1999 „Mambo No. 5“ verdient – aber wem steht das Geld zu? Ein Gericht sollte nun klären, ob Popsänger Lou Bega den Musiker Goar Biesenkamp als Mit-Autor beteiligen muss.

13.08.2019

Die Ausstellung „Bilder zu Jazz und Musik“ mit Werken von Feliks Büttner öffnet am Donnerstag in Rostock.

13.08.2019