Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Polizeiruf 110“: Wie viel Rostock steckt im „Dunklen Zwilling“?
Nachrichten Kultur „Polizeiruf 110“: Wie viel Rostock steckt im „Dunklen Zwilling“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 04.10.2019
Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner im 20. Rostocker Polizeiruf 110 vor dem Rostocker Stadthafen Quelle: NDR/Christine Schroeder
Anzeige
Rostock

Am Sonntag wird der 20. Fall der Rostocker Ermittler Bukow und König ausgestrahlt. Das Ermittler-Team hat es in der neuen Episode „Dunkler Zwilling“ aus der Krimireihe „Polizeiruf 110“ mit einem brutalen Serienmörder zu tun. Neben Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau (Bukow und König) sind die Schauspieler Simon Schwarz, Andreas Guenther, Josef Heyner, Alexander Beyer, Angela Winkler und die erst sechzehnjährige Emilia Nöth zu sehen.

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner im Dunklen Zwilling (20. Rostocker Polizeiruf) Quelle: NDR/Christine Schroeder

Vor knapp zehn Jahren lösten Bukow und König ihren ersten Fall für den „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Einer von uns“. In der Zwischenzeit erschienen 19 Folgen mit dem Rostocker Ermittler-Team. In diesem Jahr wurde der Rostocker Polizeiruf mit dem Roland-Filmpreis des Krimifestivals Tatort Eifel ausgezeichnet. Gedreht wird für die Folgen nicht im Studio, sondern möglichst viel in Rostock, um das Flair der Stadt in die Spielfilme zu bringen.

Anzeige

Viele bekannte Rostocker Spots im Dunklen Zwilling

Gedreht wurde in Rostock zwischen dem 1. Juni und dem 4. Juli 2018. Die Produktionsfirma verrät, dass im neuen Rostocker „Polizeiruf 110“ wieder viel Rostock drinstecke. Gedreht wurde unter anderem vor und in der Campusbibliothek der Uni Rostock in der Albert-Einstein-Straße, aber auch im ehemaligen Neptunbad. Außerdem können sich die Rostocker auf Szenen an der Mole freuen. Es werden außerdem viele Rostocker Straßenzüge zu sehen sein. Doch nicht nur bekannte Rostocker Orte sollen am Sonnabend auf dem Fernsehbildschirm erscheinen.

Im neuen Rostocker „Polizeiruf 110“ sind mehr 60 Komparsen. Die Schauspielstudentin Katja Plodzistaya von der Hochschule für Musik und Theater hat einen großen Auftritt in einer kleinen Szene.

Hohe Einschaltquote für Rostocker Folgen

Das Ermittler-Team Bukow und König, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau, ist beliebt in ganz Deutschland, das zeigen die Einschaltquoten.

Der Rostocker „Polizeiruf“ wird laut der Produktionsfirma bei der Erstausstrahlung von durchschnittlich rund sieben Millionen Zuschauern geguckt. Damit ist der Rostocker genauso beliebt wie die Folgen des „Polizeiruf 110“ aus Magdeburg, München und Frankfurt (Oder). Bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren liegt der Rostocker Polizeiruf sogar über dem Durchschnitt.

Das passiert im spannenden, neuen Fall:

20. Fall für Bukow und König – Anton Pöschel (Andreas Guenther) hat Mitleid mit Josie (Hanna Binke). Quelle: NDR/Christine Schroeder

Im neuesten Fall geht es um den Mord an einem Mädchen. Seine Leiche wird entstellt im Wald gefunden. Die Gebärmutter entnommen, die Schuhe sorgfältig neben der Leiche drapiert. Erste Ermittlungen führen das Team zu einem 15 Jahre zurückliegenden ungeklärten Mordfall, der nach ähnlichem Mustern ausgeführt wurde. Bei der Jagd nach dem offensichtlichen Serientäter agieren Bukow und König strukturierter als üblich und ermitteln mit ruhiger Konzentration. Dabei gibt es gleich mehrere Verdächtige.

Autor und Regisseur Damir Lukačević wollte für die Rolle der Marle, die die Tochter des Verdächtigen Frank Kern spielt, keine Schauspielerin, sondern ein junges, authentisches Mädchen, das die Rolle emotional verkörpert und dabei sie selbst ist. Marle wird gespielt von Emilia Nöth, einer Freundin von Lukačević’ Sohn.

Die Folge „Dunkler Zwilling“ ist der 20. Fall aus Rostock in der Reihe „Polizeiruf 110“. Zu sehen: Sonntag, 6. Oktober 2019 ab 20.15 Uhr bei ARD oder 21.45 Uhr bei ONE und für sechs Monate in der ARD Mediathek. Außerdem sind die Folgen vom „Polizeiruf 110“ von nun an als Podcast in der ARD Audiothek zu erleben.

Neuer Polizeiruf jetzt auch als Audio-Podcast

„Dunkler Zwilling“ – auch als Hörerlebnis!

Zu den künftigen Folgen des „Polizeiruf 110“ wird es Audio-Podcasts geben. Der 90-minütige Podcast zum Dunklen Zwilling ist seit Freitag verfügbar und bringt einen schaurigen Hörgenuss für die Fans der Krimireihe. Wie in einem Hörspiel gibt es die Dialoge des Krimis und einen Erzähler, der durch die Geschichte führt.

Der Dunkle Zwilling ist der erste „Polizeiruf 110“, der als Hörerlebnis in der ARD Audiothek zu erleben ist.

Mehr zum Thema:

„Dunkler Zwilling“ – Geläuterter „Polizeiruf 110“ aus Rostock

Rostocker “Polizeiruf 110” mit Roland-Filmpreis ausgezeichnet

Von Nora Reinhardt