Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Zeugnisse der Handelsblüte
Nachrichten Kultur Zeugnisse der Handelsblüte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 28.05.2014
Eine kleine Auswahl der Kupfer- und Silbermünzen, die jetzt auf dem Grabungsfeld zwischen der Bahnlinie und der Kronwiekstraße gefunden wurden. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Wolgast war zu früherer Zeit nicht nur als herzogliche Residenz von enormer überregionaler Bedeutung. Die Stadt am Peenestrom, dies belegen neueste Grabungsfunde, war auch eine wichtige Handelszentrale für Waren aller Art. „Wir haben auf dem Terrain zwischen der Bahnlinie und der Kronwiekstraße bisher weit über 200 Münzen und über 70 Warenplomben gefunden. Damit konnten wir solche Fundplätze wie zum Beispiel am Stralsunder Ozeaneum toppen, wo noch wesentlich mehr Erdreich untersucht wurden“, berichtet Diplom-Geograf Peter Kaute.

Die auf dem Grabungsfeld in der Nähe des Wolgaster Hafens geborgenen Geldstücke stammten aus der Zeit von 1400 bis etwa 1900, seien im In- und Ausland geprägt und ein beeindruckender Beleg für die einst rege Handels- und Hafenstadt am Peenestrom.

Anzeige



Tom Schröter