Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Zöllner und Gensicke im Gustav-Adolf-Saal
Nachrichten Kultur Zöllner und Gensicke im Gustav-Adolf-Saal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 07.08.2015
Dirk Zöllner (l.) und Andre Gensicke sind am 8. August in der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund zu Gast. Quelle: Agentur
Anzeige
Stralsund

Dirk Zöllner und Andre Gensicke sind am 8. August um 19.30 Uhr im Gustav-Adolf-Saal der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund Gast.

Dirk Zöllner ist ein Reisender. Ob als Frontmann, als Komponist, Texter, Buchautor, Vorleser oder Theaterdarsteller - er ist immer auf der Suche nach unbetretenem Land und frischen Quellen der Inspiration. Andre Gensicke, Pianist, Komponist, Arrangeur und Produzent unzähliger Zöllner-Unternehmungen, reist mit. Seit über 26 Jahren. 

Anzeige

1988, im vorletzten Jahr des untergegangenen Landes, bekam der Newcomer Zöllner die Möglichkeit, im Vorprogramm seines Helden James Brown aufzutreten. Mit Andre Gensicke als musikalischen Leiter stellte er aus diesem Anlass eine vielköpfige Band zusammen. Die Zöllner waren geboren.

Mit Titeln wie „Viel zu weit“, „Käfer auf'm Blatt“ und „Cafe Größenwahn“ stürmten sie die Hitparaden und gehörten im Wendejahr 1989 zur ostdeutschen Rockelite. 

Zwei Tage nach dem Fall der Mauer trat die Band beim legendären Konzert für Deutschland auf, bekam sofort einen Plattenvertrag und konnte somit im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen sofort den beruflichen Anschluss finden.

Nach sechs Alben und über 800 Konzerten, widmete sich Dirk Zöllner seit 1997 einer Solokarriere. Andre Gensicke blieb zuerst nur als Komponist beteiligt, aber es dauerte nicht lange, bis er auch wieder auf der Zöllner-Bühne erschien. 

2012, anlässlich des 50. Geburtstags von Dirk Zöllner, veröffentlichte der Verlag Neues Leben eine Autobiografie des Künstlers. Und nach 15 Jahren Pause standen endlich auch Die Zöllner wieder in voller Pracht auf der Bühne.

Doch die Sommermonate sind traditionell für einen zweisamen „Tourlaub“ von Zöllner und Gensicke an der Ostsee reserviert. Das Duo Infernale präsentiert mit Klavier und Gitarre die Songs ihrer Band in der ursprünglichsten Form.

Den beiden sensiblen Musikern gelingt es immer wieder eine Symbiose mit dem Publikum einzugehen. Karten gibt es in der Tourismuszentrale am Alten Markt und an der Abendkasse.



Jens-Peter Woldt