Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Abenteuer in den Baumwipfeln
Nachrichten MV aktuell Abenteuer in den Baumwipfeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 21.08.2015
Kletterwald Hohe Düne: Anabel (20) und Matthias (24) aus Rostock bahnen sich den Weg über wackelige Holzstege.
Kletterwald Hohe Düne: Anabel (20) und Matthias (24) aus Rostock bahnen sich den Weg über wackelige Holzstege. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Rostock

Die Ferienzeit nutzen viele Urlauber und Einheimische, um in Kletterwäldern ihre sportlichen Grenzen auszutesten. 16 solcher Anlagen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Die Besucher balancieren über Hängebrücken und Drahtseile, schwingen sich von Baum zu Baum. Gesichert sind sie mit Gurten und Karabinerharken. „Da kann eigentlich gar nichts passieren“, betont Claudia Büschel. Sie ist Betriebsleiterin im Kletterwald Hohe Düne bei Rostock. Ab fünf Jahren darf in der Anlage geklettert werden, der bisher älteste Besucher war 74.

1875 wurde der erste Seilgarten in Frankreich errichtet. Die Teilnehmer sollten dort ihre körperlichen Grenzen austesten. Während des Zweiten Weltkrieges wurden Seilgärten für das Training von britischen Soldaten genutzt. Ab 2005 setzten sich dann touristische Konzepte wie Kletterwälder und Abenteuerparks deutschlandweit durch.



Melanie Cox