Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Auto brennt auf der A 20 bei Tribsees aus
Nachrichten MV aktuell Auto brennt auf der A 20 bei Tribsees aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 29.07.2019
Bei dem brennenden Fahrzeug handelte es sich um einen Renault. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Tribsees

Ein Auto ist am Montagmittag auf der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Bad Sülze kurz hinter der Behelfsbrücke in Flammen aufgegangen. Bei dem brennenden Fahrzeug handelte es sich um einen PKW Renault, wie die Polizei mitteilte. Der 74-jährige Fahrer und sein Beifahrer konnten sich unverletzt aus dem Wagen befreien. Das Auto brannte im Anschluss komplett aus.

Lesen Sie auch: Brand auf A20: Auto mit Kindern auf Rückbank fängt Feuer

Die Fahrbahn musste für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Der Renault wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2 000 Euro. Zudem wurde die Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der Schaden hier ist, kann gegenwärtig noch nicht gesagt werden. Mitarbeiter der zuständigen Straßenmeisterei waren ebenfalls vor Ort.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

RND

Die Wasserprobe, die das Gesundheitsamt Vorpommern-Rügen am Freitag entnommen hat, enthielt Bestandteile von Blaualgen, allerdings nur die ungiftigen. Weitere Proben werden in dieser Woche turnusmäßig an den Badestränden entnommen.

29.07.2019

Die Fenster- und Türenbau Sternberg erhofft sich von dem bevorstehenden Breitbandanschluss Verbesserungen in vielen Bereichen – vom Home Office für die Mitarbeiter bis zur Datensicherheit.

Für ländliche Regionen in MV könnte ein zügiger Breitbandausbau einen echten Standortvorteil bedeuten, glauben Experten. Firmen könnten sich auf dem Dorf ansiedeln – zumal dort die Grundstücke deutlich billiger sind. Das könnte sogar dringend benötigte Fachkräfte ins Land locken.