Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Bald Pflicht: Chips für alle Hunde und Katzen in MV
Nachrichten MV aktuell Bald Pflicht: Chips für alle Hunde und Katzen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 18.10.2019
Alle Hunde und Katzen sollen ab 2020 in MV per Chip gekennzeichnet und registriert werden. (Symbolfoto) Quelle: Anna Hoychuk
Anzeige
Schwerin

Alle Hunde und Katzen sollen künftig in MV mit einem Chip gekennzeichnet und in einer Datenbank registriert werden, um zum Beispiel Tierquälerei entgegenzuwirken. Mit den Stimmen von SPD, CDU und Linke hat der Landtag die Regierung beauftragt, eine entsprechende Regelung vorzubereiten, die Ende 2020 greifen soll. Gechippt werden sollen die Tiere bis zum Alter von zwölf Wochen – als Mittel gegen illegale Aussetzung oder Welpenhandel.

Agrarminister Till Backhaus (SPD) begrüßt den Vorstoß. Wenn alle Katzen und Hunde gechippt wären, „würde das endlich Transparenz und Klarheit über die Herkunft der Tiere schaffen“, so Backhaus. Das Chippen kostet nur wenige Euro und werde vom Tierarzt vorgenommen.

Kritik von der AfD

Ferner könnten Tierquälerei verringert und Tierheime entlastet werden. Denn bislang landeten viele Welpen, die ihre früheren Halter nicht mehr wollten, auf der Straße oder im Heim, so Elisabeth Aßmann (SPD). Auf diese Weise sollen Tierhalter an ihrer „Verantwortung gegenüber unseren Mitgeschöpfen“ aufmerksam gemacht werden, so Wolfgang Weiß (Linke).

Die schönsten Bilder von dem bisher einmaligen Besuch im Kreuzfahrthafen.

Kritik kommt von der AfD. Ralph Weber kritisiert die Einführung einer Pflicht zur Tier-Kennzeichnung, „eine Regulierungswut gegenüber dem Bürger“. Er selbst sei für das Chippen; dies sollte jedoch auf freiwilliger Basis geschehen.

Mehr zum Thema:

In Käfig eingepfercht: Zwei Hunde in extremer Hitze auf Parkplatz ausgesetzt

Er wartete Stunden: Besitzer vergisst seinen Hund beim Brötchenholen

Tier-Chips können jetzt ausgelesen werden

Von Frank Pubantz

Das Unternehmen Hanf-Zeit ruft wegen eines zu hohen Glutengehalts die glutenfreien Hanfsamen und das Hanfmehl zurück. Auch Mecklenburg-Vorpommern wurde mit diesen Produkten beliefert.

18.10.2019

Der Landtag erhöht den Druck auf Sozialministerin Drese, die Anerkennung für Ehrenamtler im Nordosten endlich umzusetzen.

18.10.2019

Grund dafür sei das zu geringe Interesse der Kunden gewesen. Auch in Wittenburg in Mecklenburg-Vorpommern wurde die süße Pizza-Variante produziert. Auf den Standort habe die Entscheidung von Dr. Oetker aber keine Auswirkungen.

18.10.2019