Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Brutale Quälerei: Prozess verzögert sich
Nachrichten MV aktuell Brutale Quälerei: Prozess verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.05.2014
Anzeige
Neubrandenburg

Der Prozess um die tagelange Folterung eines Mannes in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) verzögert sich weiter. Grund ist die Erweiterung der Anklage um weitere gewalttätige Angriffe, die zwei der drei Angeklagten begangen haben sollen. Deshalb würden noch etwa 20 Zeugen gehört, hieß es vom Landgericht gestern. Nun sei Ende Mai mit einem Urteil zu rechnen.

Die arbeitslosen Angeklagten sollen im September 2013 einen Bekannten (45) aus dem Trinkermilieu tagelang gequält haben. So soll das Opfer mit einer Säge traktiert, mit Feuerzeugbenzin übergossen und angezündet worden sein. Das Trio stellte Handyfotos vom Opfer bei Facebook ins Internet. Eine Frau aus Sachsen sah die Bilder und alarmierte die Polizei.



OZ

Der Arbeitsalltag der Beschäftigten in Krankenhäusern ist verantwortungsvoll und stressig.

09.05.2014

Schnelle Hilfe für einen Seemann: An Bord des niederländischen Marine-U-Boots „Bruinvis“ war ein Besatzungsmitglied ernsthaft erkrankt, wie die Marine in Rostock gestern mitteilte.

09.05.2014

Mit Kranzniederlegungen haben Politiker und Zeitzeugen an mehreren Orten in MV gestern an das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Millionen Kriegsopfer erinnert.

09.05.2014