Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Bus kollidiert mit Baum: Fahrer verletzt – hoher Schaden
Nachrichten MV aktuell Bus kollidiert mit Baum: Fahrer verletzt – hoher Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 29.03.2018
Auf der Landesstraße 301 zwischen dem Kluiser Dreieck und Ramitz (Insel Rügen) ist am Donnerstag gegen 7 Uhr ein Bus rechts von der Fahrbahn abgekommen.
Auf der Landesstraße 301 zwischen dem Kluiser Dreieck und Ramitz (Insel Rügen) ist am Donnerstag gegen 7 Uhr ein Bus rechts von der Fahrbahn abgekommen. Quelle: Polizei Bergen
Anzeige
Stralsund

20 Verkehrsunfälle, sechs Verletzte, 110 000 Euro Schaden: Diese Bilanz zog die Polizeiinspektion Stralsund, zu deren Bereich auch die Insel Rügen gehört, am Donnerstagmorgen nach dem plötzlichen Wintereinbruch in der Nacht zuvor. Am stärksten betroffen war unter anderem Rügen, wo sich einer der folgenreichsten Unfälle ereignete.

Hier war auf der Landesstraße 301 zwischen dem Kluiser Dreieck und Ramitz gegen 7 Uhr ein Bus rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt. Der Bus, der sich auf einer Leerfahrt befand, musste offenbar einem entgegenkommenden Auto ausweichen, das vermutlich durch eine Windböe auf die Fahrbahn des Busses gedrückt worden war.

Der 56-jährige Busfahrer wurde bei diesem Unfall leicht verletzt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf 41 000 Euro. Die Straße musste stundenlang gesperrt werden, damit der Bus geborgen werden konnte.

Auto kollidiert bei Lüssow mit Leitplanke

Gegen 5.45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 194 bei Lüssow, bei dem ein Mann leicht am Arm verletzt wurde. Er geriet bei winterlichen Verhältnissen auf Höhe der Einfahrt zu einem Obstgut mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Ein nachfolgender Autofahrer bemerkte offenbar die Unfallstelle nicht rechtzeitig und wich in den Gegenverkehr aus, wo er gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug des Winterdienstes stieß und dann gegen einen weiteren Pkw prallte. Die B 194 musste voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf über 20 000 Euro geschätzt.

Gegen 6.30 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall in Barth. Ein Lkw befuhr die Straße Trebin, als er offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einem Vorgarten eines Wohnhauses zum Stehen kam. Dabei entstand laut der Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

OZ

Stralsund Groß Lüdershagen/Stralsund - Japaner shoppen bei Masson-Wawer
29.03.2018