Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Business und Bussis: Hotels und Handel in MV liebäugeln mit dem Valentinstag
Nachrichten MV aktuell

Business und Bussis: Hotels und Handel in MV liebäugeln mit dem Valentinstag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:58 14.02.2020
Für den Valentinstag hat Philippa Seifert (19) aus Rostock ein paar kleine Geschenke für ihren Freund ausgesucht. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Der Tag der Liebe, der Liebenden, ist auch ein besonderer Tag für den Einzelhandel und die Gastronomie. Blumen- und Schokoladenläden, Restaurants und Hotels – der Valentinstag bringt gute Umsätze. „Viele Leute, die vielleicht auch sonst nicht so häufig ausgehen, gönnen sich an dem Tag gerne etwas Besonderes“, sagt der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) in Mecklenburg-Vorpommern, Lars Schwarz.

Viele Häuser im Land seien demnach sehr gut gebucht. Das Restaurant Carlo 615 in Rostock, so heißt es dort, hat beispielsweise eigens zum Valentinstag ein 3- und 4-Gänge-Menü kreiert – mit Rapunzelsalat, Liebesapfel und Lofotendorsch oder rosa Entenbrust, inklusive Begrüßungsgetränk für die Liebenden.

Anzeige

Das Hotel Neptun in Warnemünde lädt zu einem „besonders romantischen Abend am Meer“ mit Vier-Gänge-Menü und musikalischer Begleitung; nach dem Dinner wird dann in der Sky-Bar getanzt.

Valentinstag günstig für Kurzreise

„Der Valentinstag liegt in diesem Jahr ja sehr günstig zur Planung von Kurzreisen übers Wochenende“, erklärt die Sprecherin des Landestourismusverbands TMV, Katrin Hackbarth. „Wir rechnen mit zahlreichen Paaren, die unter dem Motto ,Reisen satt Rosen’ den Weg in den Nordosten finden werden.“ Einen „romantischen Kurzurlaub mit Genuss“ bietet etwa das Schloss Fleesensee an der Mecklenburgischen Seenplatte. Gäste können dort „sinnliche Spaziergänge durch den Schlosspark“ unternehmen und am Abend ein Fünf-Gang-Menü genießen.

Die Tourismusbranche auf der Insel Rügen wirbt zum Valentinstag mit dem Motto „Rügen zu zweit erleben“. Auf der Insel gebe es viele Gelegenheiten, „das Glück zu zweit an romantischen Orten zu erleben“. Schließlich habe sogar der große Maler Caspar David Friedrich (1774-1840) seine Flitterwochen auf der Insel verbracht. Einige dieser romantischen Orte seien der Pansevitzer Park im englischen Landschaftsstil, die Selliner Seebrücke, Ummanz, die Rügener Kreideküste oder die einsamen Strände auf der Insel Hiddensee.

Hochbetrieb bei „Nanu Nana“ im Ostseepark Sievershagen kurz vor dem Valentinstag. Mitarbeiterin Bianca Stromske (34) sorgt ständig für Nachschub. Über 50 verschiedene Valentinstagsprodukte gibt es im Sortiment – von Luftballons, Tassen und Schokolade bis zum Sekt. Quelle: Frank Söllner

Eine Milliarde mehr Umsatz

Bundesweit sorgt der Valentinstag im Einzelhandel für zusätzliche Umsätze in Höhe von einer Milliarde Euro, teilt der Handelsverband Deutschland (HDE) mit. Laut einer Umfrage planen demnach 17 Prozent der Verbraucher an dem Tag gezielte Einkäufe – zumeist Blumen, aber auch Lebensmittel, Gutscheine, Uhren und Schmuck. Mittlerweile würden „auch immer mehr Männer beschenkt“, teilt der HDE mit.

Das Klassiker-Geschenk zum Valentinstag sind Blumen. Der Namenspatron dieses Tages, der Bischof Valentin von Terni, soll im 3. Jahrhundert trotz eines kaiserlichen Verbots Verliebte getraut und ihnen Blumen geschenkt haben. Ein Brauch, der auch heute noch immer bei vielen Menschen Bestand hat.

Über einen guten Zuspruch freut sich daher die Inhaberin der Blumen und Kranzbinderei in Rostock, Katrin Gall. „Neben roten Rosen werden auch rosa- und orangefarbene Rosen an dem Tag gern gekauft“, erklärt sie. Auch Frühlingssträuße seien beliebt, mit Freesien, Tulpen oder Ranunkeln, sowie Herzchengestecke oder mit Blümchen dekorierte Weinflaschen.

Ins Blumenhaus Perner in Greifswald kommen am Valentinstag mehr junge Leute als sonst, heißt es dort. Gefragt seien nicht nur rote Rosen, sondern auch Blumengestecke oder Orchideen.

Bildergalerie: Was lieben Sie an Ihrer Heimat und an der Ostsee?

Wir haben einmal nachgefragt

Schokogrüße und tolle Hechte

Was zum Valentinstag als Liebesgeschenk passt, sind süße Versuchungen, etwa von der Schokoladerie de Prie, die Standorte in Rostock, Stralsund, Güstrow und Kühlungsborn betreibt. Gern gekauft würden rote Marzipan-Rosen oder mit Pralinen gefüllte Schokoladenschachteln in Herzform, so eine Mitarbeiterin.

Speziell zum Valentinstag baut die Schokoladerie im Rostocker Warnow-Park in Lütten Klein einen Verkaufsstand auf, an dem sich Kunden einen persönlichen Valentinstags-Gruß auf Schokoladentäfelchen schreiben lassen können.

Eine besondere Veranstaltung bietet das Natur-Erlebniszentrum Müritzeum in Waren (Müritz) am Valentinstag an. Bei einer Spezialführung mit dem Titel „Toller Hecht sucht flotte Forelle“ erfahren die Besucher, mit welchen Strategien Tiere auf Partnersuche gehen. Zur tierischen Führung lädt auch der Rostocker Zoo am Valentinstag. Motto des Rundgangs: „Damenwahl – was in der Natur wirklich zählt“ – in diesem Sinne wünscht Ihnen auch Ihre OZ einen schönen Valentinstag.

Lesen Sie auch

Von Axel Meyer-Stöckel

Wie man in den Vereinigten Staaten von Amerika mit Valentinstag umgeht, erklärt OZ-Praktikant Maxwell Honzik. Schon seit seiner Kindheit erlebt er Jahr für Jahr mit, welche Blüten der Rummel um den Tag der Liebe in seiner Heimat treibt. In Deutschland ist da noch viel Platz nach oben.

14.02.2020

Die Rostocker Reederei Aida hat die Asien-Saison vorzeitig beendet. Grund ist das sich weiter ausbreitende Coronavirus. Betroffen sind die Schiffe „Aidavita“ und „Aidabella“ mit rund 3300 Passagieren.

14.02.2020

Betrüger haben sich in Wismar und Rostock als Dachdecker ausgegeben und in zwei Fällen mehrere Tausend Euro von Senioren gestohlen. Die Täter treten in Handwerkerkleidung auf und erkundigen sich nach Sturmschäden.

14.02.2020