Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Bußgeld-Flut wegen illegaler Ferienwohnungen
Nachrichten MV aktuell Bußgeld-Flut wegen illegaler Ferienwohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 22.01.2015
Schilder wie diese machen Urlauber in ganz Mecklenburg-Vorpommern auf freie Ferienwohnungen aufmerksam. Foto: Jens Büttner/dpa
Schilder wie diese machen Urlauber in ganz Mecklenburg-Vorpommern auf freie Ferienwohnungen aufmerksam. Foto: Jens Büttner/dpa Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Rostock

Die Bauaufsicht in Mecklenburg-Vorpommern ermittelt landesweit gegen Vermieter illegaler Ferienwohnungen. Inzwischen sind an Hunderte Ferienwohnungsbesitzer im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern Bußgeldbescheide ergangen. Viele mussten zahlen, andere gar ihre Unterkünfte schließen – sofern sie in allgemeinen Wohngebieten befinden. Die meisten Bußgeldverfahren (159) wurden im Vorjahr im Landkreis Rostock eröffnet. 31 Vermieter mussten ihre Ferienwohnung aufgeben.

In MV sind bis zu 10 000 Ferienwohnungen mit 40 000 Betten und fünf Millionen Übernachtungen in Gefahr. Das Wirtschaftsministerium will deshalb eine Bundesratsinitiative starten, damit die deutschlandweit geltende Baunutzungsverordnung geändert wird. „Das wird eine Herausforderung“, betont Pressesprecher Gunnar Bauer. In den anderen Bundesländern gäbe es keine so große Anzeige- und Klagewelle wie in MV. Und: Brandenburg sei mit einem ähnlichen Versuch vor zwei Jahren gescheitert.



Kerstin Schröder