Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
MV aktuell Kann ich herausfinden, ob ich mich mit Omikron angesteckt habe?
Nachrichten MV aktuell

Corona: Habe ich mich mit Omikron oder Delta infiziert?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 05.01.2022
Die spezielle Analyse, die Fachleute Sequenzierung nennen, ist zeitaufwendig, und kostet auch Geld.
Die spezielle Analyse, die Fachleute Sequenzierung nennen, ist zeitaufwendig, und kostet auch Geld. Quelle: Daniel Vogl/dpa
Anzeige
Hannover

In den kommenden Wochen werden sich mehr Menschen mit der Omikron-Variante infizieren. Nebenher läuft aber auch noch die Delta-Welle. Wie findet man heraus, mit welcher Variante man sich angesteckt hat? Dafür muss die Probe des positiven PCR-Tests genauer untersucht werden.

In Deutschland wird das aber nicht in jedem Fall gemacht. Denn: Diese spezielle Analyse, die Fachleute Sequenzierung nennen, ist zeitaufwendig, und kostet auch Geld.

Die nationale Surveillance-Verordnung des Landes sieht vor, dass bei hoher Inzidenz mit mehr als 70.000 Neuinfektionen pro Tag bis zu 5 Prozent der positiv getesteten Proben sequenziert werden. Ansonsten müssen es 10 Prozent sein.

Ausgewählt werden die Proben nach derzeitiger Verordnung nicht auf Wunsch der infizierten Person, sondern nach zwei Kriterien:

  • Die Proben werden zufällig ausgewählt.
  • Es gibt einen epidemiologischen oder labordiagnostischen Verdacht, dass es sich um Omikron handelt.

 

Sequenzierung bei einem Verdacht

Der Verdacht kann sich auf verschiedene Hinweise stützen: Etwa, wenn der PCR-Befund auffällig ist, was Fachleute beurteilen können. Die wichtigsten Indikatoren auf das Vorliegen eines Verdachts auf eine besorgniserregende Variante sind spezifische Aminosäure-Austausche im S-Protein. Das kann ein spezieller PCR-Test nachweisen.

Schicken Sie uns Ihre Frage!

Haben Sie auch eine Frage zum Thema Corona, die wir beantworten sollen? Hier einreichen!

Indikator kann auch eine besondere Krankheitsschwere sein oder ein Impfdurchbruch. Das Gesundheitsamt kann auch Sequenzierungen anordnen, wenn man an einem größeren Ausbruch beteiligt war, in dem schon Omikron-Fälle nachgewiesen wurden. Oder wenn man in Gebiete gereist ist, wo besorgniserregende Varianten zirkulieren.

 

Von RND/she