Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Das beste Bundesland zum Radeln
Nachrichten MV aktuell Das beste Bundesland zum Radeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 22.05.2017
Waren und Ribnitz-Damgarten sind die fahrradfreundlichsten Städte in Mecklenburg-Vorpommern. Auch Rostock hat gut abgeschnitten. Quelle: HFR
Anzeige
Schwerin

Die Städte in Mecklenburg-Vorpommern sind besonders fahrradfreundlich. Das ist eins der Ergebnisse des aktuellen Fahrradklima-Tests des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), der am Montag im Schweriner Verkehrsministerium vorgestellt wurde.

Der Fahrrad-Club hat bundesweit rund 120 000 Radfahrer gebeten, ihrer Stadt Schulnoten zu Themen wie Sicherheit oder Zustand der Radwege zu vergeben. Der Bundesdurchschnitt der Städte über 50 000 Einwohner liegt bei 3,9 - also nur „ausreichend“. Im Ländervergleich haben MV und Niedersachsen noch am besten abgeschnitten: beide haben 3,7.

Waren und Ribnitz-Damgarten sind die fahrradfreundlichsten Städte in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Kommunen erreichten Gesamtnoten von knapp über 3. Mit dem Durchschnittswert 3,30 kam Greifswald unter den bundesweit fast 100 mittelgroßen Städten mit 50 000 bis 100 000 Einwohnern auf Platz sechs. Besonders positiv seien dort die gute Anbindung an die Innenstadt und der hohe Spaßfaktor ins Gewicht gefallen. Unter den 39 Städten über 200 000 Einwohnern erreichte Rostock Platz acht.

Insgesamt sind aus dem Nordosten sieben Städte bewertet worden. Kritik gab es unter anderem für eine schlechte Führung um Baustellen, unzureichende Rad-Mitnahme im Nahverkehr und fehlende Ampelabstimmung. Landesweit nahmen etwa 1500 Radfahrer aus Rostock, Schwerin, Greifswald, Neubrandenburg, Stralsund, Waren, Ribnitz-Damgarten und Wismar an der Fragebogenaktion teil.

oz

Mehr zum Thema

Landtag befasst sich mit Revolutionsmuseum und Windparks +++ Prozess um Kündigung von Müritz-Awo-Geschäftsführer am Landgericht +++ OZ-Forum zur Zukunft der Hansestadt +++ Studie zu Ursachen von Rechtsextremismus in Ostdeutschland

18.05.2017

Viele deutsche Städte werben für den Umstieg aufs Rad. Doch nicht alle sind dafür auch gut gerüstet. Rund alle zwei Jahre entscheiden die Radfahrer, wo es ihnen am besten gefällt.

19.05.2017

Schönwetter-Reden über gesundes und umweltfreundliches Radfahren sind vergebliche Liebesmüh. Radfahrer wollen Taten sehen - und strafen Städte ab, die Entwicklungen verschlafen.

19.05.2017

Fahrrad-Club präsentiert fahrradfreundlichste Stadt in MV +++ Einbruchserie bei Bauern - Prozess gegen mutmaßlichen Bandenchef +++ Minister suchen Gespräch mit Schülern über Europa

22.05.2017

Polizei, Feuerwehr und Versorger in Rostock arbeiten an neuen Notfall-Plänen für einen tagelangen Stromausfall. Ziel: Auch ohne Energie soll in der Hansestadt kein Chaos ausbrechen. Im Ernstfall will das Rathaus das Großtanklager anzapfen.

22.05.2017

Von 115 Kindern und Jugendlichen fehlt seit Monaten oder Jahren jede Spur – darunter viele unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge.

22.05.2017