Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schlösser, Dinos, Achterbahnen: Das sind die Freizeitparks in MV
Nachrichten MV aktuell Schlösser, Dinos, Achterbahnen: Das sind die Freizeitparks in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 18.07.2019
In Göldenitz kann man im Miniland MV mehr als 70 Nachbildungen von Bauwerken des Landes bestaunen. Lena Gohr (21) aus Kiel betrachtet hier das Boizenburger Rathaus. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Egal ob Riesenrutschen, Miniaturschlösser, Zeitreisen oder Motorspaß – MV hält im Sommer viele tolle Erlebnisse fernab des Wassers bereit. Für alle Altersklassen bieten die Mini-Freizeitparks des Landes Action, Spiel, Spaß, Spannung, aber auch Wissenswertes und Erholung. Die OSTSEE-ZEITUNG stellt sechs Ausflugsziele für die ganze Familie vor.

Miniland MV Göldenitz

Auf 4,5 Hektar Land fühlt man sich in Göldenitz in der Nähe von Laage wie ein Riese, während man mehr als 70 originalgetreue Bauwerke aus MV aus nächster Nähe betrachtet. Im Miniland MV sind im Maßstab 1:25 Gutshäuser, Schlösser und andere bedeutende Bauten des Landes nachgebildet. „Die Besucher sind begeistert von den detaillierten Gebäuden auf Augenhöhe. Erst vor kurzem wurde das neueste Werk eingeweiht: die Wasserkunst Wismar“, berichtet Friederike Bohn, Marketingleiterin des Parks. Die Anlage dient aber auch als Naherholungsgebiet: „Man kann gern Essen und Trinken mitbringen und auf einer der vielen Grünflächen picknicken“, gibt Bohn als Tipp. Perfekt: Auf einem Spielplatz können die Kleinen toben, während sich die Erwachsenen erholen.

Info: Schlager Straße 13, Göldenitz; Öffnungszeiten: Mai bis September täglich 10 bis 18 Uhr, Oktober bis April täglich 10 bis 16 Uhr. Eintritt: Erwachsene 5,50 Euro, Kinder (4 bis 16 Jahre) 3 Euro. www.miniland-mv.de

Galerie: Eindrücke aus den Mini-Freizeitparks

Das Dinosaurierland auf Rügen, der Minimare-Entdeckerpark bei Grevesmühlen, das Miniland MV bei Laage und einige mehr: Die kleinen Freizeitparks MV’s halten jede Menge Spaß und Spannung für die ganze Familie bereit.

Kindermotorland Hohenkirchen

Action garantiert das Kindermotorland in Hohenkirchen bei Wismar: Auf Motorrädern, Quads und Strandbuggys kann man dort um die Wette fahren. Bereits ab fünf Jahren darf man auf einigen Gefährten selbst ans Steuer, darunter ist es möglich, als Beifahrer dabei zu sein. Auf dem Wasser kann man mit sogenannten Boumberbooten – quasi schwimmende Autoscooter – Spaß haben. Außerdem hat das Kindermotorland unter anderem Großtrampoline, Softballkanonen und eine Edelsteinsuche zu bieten. Tipp: Der Ausflug lässt sich perfekt mit einem Sprung ins kühle Nass verbinden, da das Gelände direkt am Strand liegt.

Info: Am Seeufer 6, Hohenkirchen; Öffnungszeiten: Bis 18. August täglich 11 bis 19 Uhr, danach abweichend. Preise: Elektroautos ab 1 Euro, Boote ab 1,50 Euro, Benzinfahrzeuge ab 4,50 Euro. www.kindermotorland.de

Minimare Kalkhorst

Ganz neu ist das Minimare in Kalkhorst. Der Entdeckerpark in der Nähe von Grevesmühlen, in dem die Besucher durch 1000 Jahre Mecklenburger Geschichte reisen können, öffnete am 29. Juni. „Unser Park wird super angenommen“, freut sich Betriebsleiterin Sandra Lange. Auf einer Fläche von drei Fußballfeldern befinden sich neun Themenparks sowie 50 Miniaturbauten und interaktive Spielstationen inmitten liebevoll gestalteter Gärten und Parklandschaften. Das Besondere: Über die kostenlose App des Minimare wird Geschichte multimedial vermittelt. Ein integriertes Quiz sorgt für zusätzliche Spannung. Zudem bietet ein 1500 Quadratmeter großer Abenteuerspielplatz mit Seedrachen, Schiffswrack und Wasserspielplatz jede Menge Spaß.

Info: Friedensstraße 24, Kalkhorst; Öffnungszeiten: Ostern bis 31. Oktober täglich 10 bis 18 Uhr. Eintritt: Erwachsene 8,50 Euro, Kinder (5 bis 14 Jahre) 5,50 Euro. www.minimare.de

Dinosaurierpark Rügen

Ebenfalls eine Reise in längst vergangene Zeiten hält der Dinosaurierpark in Glowe auf Rügen bereit. Laut einer Auswertung der Webseite Testberichte.de ist er der beliebteste Freizeitpark in MV. Mehr als 120 Modelle in Lebensgröße findet man dort entlang eines 1,5 Kilometer langen urwüchsigen Erlebnispfades. Toll ist, dass einige Exemplare beweglich und mit Sound versehen sind. Im größten Natur- und Freizeitpark der Insel kann man sich außerdem auf Fossiliensuche begeben, Dinoskelette ausgraben, sich im Messerwerfen üben und auf dem Abenteuerspielplatz austoben. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich im Steinzeitdorf ansehen, wie die Urmenschen lebten.

Info: Am Spycker See 2a, Glowe; Öffnungszeiten: Juni bis August täglich 10 bis 18 Uhr, außerhalb abweichend. Eintritt: Erwachsene 9,50 Euro, Kinder (4 bis 12 Jahre) 7 Euro. www.dinosaurierland-ruegen.de

Rügenpark

Noch mehr Inselspaß bietet der Rügenpark in Gingst. Über 100 bis zu neun Meter große Modelle internationaler Bauten und 17 Fun- und Fahrattraktionen erwarten die Besucher in dem Freizeit- und Miniaturenpark. Die Insel Rügen wurde dort mit 15 Gebäuden nachgebaut – ebenso wie das „Kolosseum“ in Rom, die Kathedrale „Notre-Dame“ in Paris oder die Chinesische Mauer. Die Familienachterbahn, das Wildwasser-Rondell, die Schiffsschaukel „Comet“ und der neun Meter lange Hüpfberg sorgen unter anderem für Adrenalin. Tierische Entspannung verspricht der Streichelzoo. Besonders: Der bunte Mix von Angeboten hält für alle Familienmitglieder etwas bereit.

Info: Mühlenstraße 22b, Gingst; Öffnungszeiten: Bis 25. August täglich 10 bis 18 Uhr, danach abweichend. Eintritt: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 9,90 Euro, Kinder nach Größe 3 bis 7,90 Euro. www.ruegenpark.de

Karls Erlebnis-Dörfer Rövershagen, Koserow und Zirkow

Erlebnisse versprechen Karls Erlebnis-Dörfer in Rövershagen bei Rostock, Koserow auf Usedom und Zirkow auf Rügen. Neben den Bauernmärkten und weiteren Einkaufsmöglichkeiten für die Erwachsenen bietet Karls etliche Attraktionen für Kinder. In allen Standorten zu finden sind zum Beispiel die Kartoffelsackrutsche sowie Riesenhüpfkissen und Traktorbahnen. In Rövershagen sorgt „Karlossos“, ein 19 Meter hoher Rutschenturm, für eine gute Aussicht und rasanten Rutschspaß. Strohhüpfen, Goldschürfen und Mini-Go-Kartfahren erfreut die Kleinen in Koserow und in Zirkow powert man sich am besten im Tobeland und auf der Reifen-Rutsche aus. Für eine Stärkung stehen zahlreiche Restaurants, Cafés und Snackbars zur Verfügung. In einer der verschiedenen Manufakturen kann man dann zum Beispiel noch etwas Erdbeermarmelade oder Bonbons verkosten.

Info: Rövershagen: Purkshof 2, Koserow: Zum Erlebnis-Dorf 1, Zirkow: Binzer Straße 32; ­Öffnungszeiten: Juli und August täglich 8 bis 20 Uhr, ansonsten bis 19 Uhr. Eintritt frei, einige Attraktionen kostenpflichtig. www.karls.de

Maria Baumgärtel

Eine Studie belegt, was von vielen vermutet wurde: Die Russland-Sanktionen schaden vor allem den Firmen in Ostdeutschland – und zwar erheblich. Dass MV statistisch gut wegkommt, liegt nur daran, dass die Mineralölimporte gestiegen sind. Sonst sähe es hier auch nicht besser aus.

17.07.2019

Sonnabend und Sonntag werden im Land bis zu 25 Grad Celsius erwartet. Auch in der kommende Woche können sich die Sommerhungrigen über Sonne und sogar 27/28 Grad Celsius freuen.

18.07.2019

Durch ihr schnelles Handeln haben wachsame Polizisten am Dienstag Schlimmeres verhindert: Sie bemerkten, dass die Radachse eines Lkw auf der A24 bei Parchim rauchte und hielten das Fahrzeug an. Der Fahrer hatte mehrere Tonnen Papier geladen – bei einem Feuer wäre das verheerend gewesen.

17.07.2019