Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Übersicht: Das verdienen Auszubildende in MV
Nachrichten MV aktuell Übersicht: Das verdienen Auszubildende in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 14.05.2019
515 Euro Lehrlingsgeld – mindestens soviel sollen alle Auszubildende ab nächstem Jahr verdienen. (Symbolfoto) Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Rostock

Das Bildungsministerium will den Mindestlohn für Auszubildende einem Bericht zufolge bis 2023 auf 620 Euro pro Monat anheben. Es wäre die erste gesetzliche Untergrenze für Azubi-Gehälter. Das wird in den einzelnen Branchen bisher gezahlt:

Maler

620 € / 850 €

Elektriker

650 € / 800 €

Baugewerbe (u.a. Zimmerer, Tiefbauer)

758 € /1.104 €

Bootsbauer

663 € / 828 €

Koch, Kellner, Hotelfachfrau/mann

620 € / 780 €

Schiffbauer, Industriemechatroniker, Industriekauffrau/mann in Metall- und Elektroindustrie

1047 € / 1109 €

Süßwarenindustrie-Lehrberufe

772 € / 999 €

Bäcker

565 € / 800 €

Lehrlinge bei Rügen Fisch (Haustarif)

800 € / 1000 €

Mechatroniker/Elektroniker in Milchwirtschaft

796 € / 1015 €

Milchwirtschaftlicher Laborant

796 € / 1015 €

Milchtechnologe

796 € / 1015 €

Schlachthof Vion (Haustarif)

713 € / 933 €

Lebensmitteltechniker/in

770 € / 907 €

Mehr zum Thema:

Anzeige

Von „überfällig“ bis „Katastrophe“: So reagiert MV auf den Azubi-Mindestlohn

Kommentar:Wer Fachkräfte will, muss auch Azubis gut bezahlen

OZ