Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Übersicht: Das verdienen Auszubildende in MV
Nachrichten MV aktuell Übersicht: Das verdienen Auszubildende in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 14.05.2019
515 Euro Lehrlingsgeld – mindestens soviel sollen alle Auszubildende ab nächstem Jahr verdienen. (Symbolfoto) Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Rostock

Das Bildungsministerium will den Mindestlohn für Auszubildende einem Bericht zufolge bis 2023 auf 620 Euro pro Monat anheben. Es wäre die erste gesetzliche Untergrenze für Azubi-Gehälter. Das wird in den einzelnen Branchen bisher gezahlt:

Maler

620 € / 850 €

Elektriker

650 € / 800 €

Baugewerbe (u.a. Zimmerer, Tiefbauer)

758 € /1.104 €

Bootsbauer

663 € / 828 €

Koch, Kellner, Hotelfachfrau/mann

620 € / 780 €

Schiffbauer, Industriemechatroniker, Industriekauffrau/mann in Metall- und Elektroindustrie

1047 € / 1109 €

Süßwarenindustrie-Lehrberufe

772 € / 999 €

Bäcker

565 € / 800 €

Lehrlinge bei Rügen Fisch (Haustarif)

800 € / 1000 €

Mechatroniker/Elektroniker in Milchwirtschaft

796 € / 1015 €

Milchwirtschaftlicher Laborant

796 € / 1015 €

Milchtechnologe

796 € / 1015 €

Schlachthof Vion (Haustarif)

713 € / 933 €

Lebensmitteltechniker/in

770 € / 907 €

Mehr zum Thema:

Von „überfällig“ bis „Katastrophe“: So reagiert MV auf den Azubi-Mindestlohn

Kommentar:Wer Fachkräfte will, muss auch Azubis gut bezahlen

OZ

Tischler- und Friseur-Azubis könnten vom Plan der Bundesregierung profitieren. Viele Firmen in MV zahlen schon jetzt mehr.

13.05.2019

In Hagenow hat ein unbekannter Mann am Montag auf zwei Syrer geschossen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nach dem Täter. Der Mann soll zu einer vierköpfigen, deutschen Personengruppe gehören, die sich zuvor einen Streit mit den beiden Syrern auf offener Straße lieferte.

13.05.2019

Redner würdigen vor 500 Gästen in Neubrandenburg eine Politikerin mit Ecken und Kanten, Herzlichkeit und Humor – eine „große Europäerin“.

13.05.2019