Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Datenskandal: Polizei gab Infos von „Fusion“-Machern an Ex-AfD-Politiker weiter
Nachrichten MV aktuell Datenskandal: Polizei gab Infos von „Fusion“-Machern an Ex-AfD-Politiker weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 21.05.2019
Seit Wochen gibt es Streit zwischen den Machern des „Fusion“Festivals und der Polizei. Im Bild: das Festival 2011 Quelle: Alexander Müller/epa Scanpix Sweden/dpa
Anzeige
Lärz

Im Konflikt zwischen den Machern des „Fusion“-Festivals in Lärz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und der Polizei gibt es jetzt offenbar auch einen Datenskandal. Wie „Zeit online“ am Montag berichtet, hat das Polizeipräsidium Neubrandenburg bei der Polizeihochschule an der FH Güstrow eine Bachelorarbeit zum Thema „Fusion“ angeregt. Diese wurde von Januar bis April geschrieben.

Die Polizei gab in diesem Zusammenhang das Sicherheitskonzept des Festivals samt personenbezogener Daten wie Namen und Telefonnummern von Mitarbeitern an den Autor weiter – ungeschwärzt.

Für zahlreiche Besucher des Musikfestivals in Lärz haben die Polizeikontrollen strafrechtliche Folgen. Die Ordnungshüter haben mehr als 200 Drogendelikte gezählt.

Ex-AfD-Politiker kam an Veranstalter-Daten

Pikant: Die Arbeit betreute der Polizeidozent Ulf Theodor Claasen, ein ehemaliger AfD-Politiker. Laut Medien-Berichten ist Claasen wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden, nachdem er 2014 außerhalb seines Dienstes Konfetti werfende AfD-Gegner mit Pfefferspray besprüht hatte.

Die Sprecherin der Polizei erklärte auf Nachfrage, es sei „nicht in Ordnung“, wenn es sich tatsächlich so abgespielt habe. Man werde die Vorwürfe prüfen.

Ebenfalls am Montag wurden Auszüge aus einem internen Positionspapier bekannt, wonach die Polizei mit einem Großeinsatz auf der diesjährigen „Fusion“ plant: Rund 1000 Beamte, Räumpanzer und Wasserwerfer sowie der Einsatz der Bundeswehr sind laut einem Konzept vorgesehen.

Mehr zum Thema:

1000 Polizeibeamte und die Bundeswehr: So plant die Polizei für das „Fusion“-Festival

Reaktionen auf „Fusion“-Streit: „Mit Deeskalation hat das nichts zu tun“

Fusion“-Konzept eingereicht: Polizeiwache nur neben Festival

Dorfbewohner hoffen auf Lösung für „Fusion“-Festival

Fusion“ wehrt sich gegen mobile Polizeiwache: So machen es andere Festivals

Vergewaltigungs-Vorwürfe auf der Fusion

RND/cb