Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Dem Aufstieg ganz nah: diese Teams könnten es packen
Nachrichten MV aktuell Dem Aufstieg ganz nah: diese Teams könnten es packen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 05.03.2015
Noch vier Spiele, dann könnte der HSV Insel Usedom den Aufstieg feiern. Allerdings kommt noch Verfolger Lausitzer HC auf die Insel. Foto: Andreas Dumke
Noch vier Spiele, dann könnte der HSV Insel Usedom den Aufstieg feiern. Allerdings kommt noch Verfolger Lausitzer HC auf die Insel. Foto: Andreas Dumke Quelle: Andreas Dumke
Anzeige
Rostock

Es geht offenbar aufwärts mit einigen Mannschften in Mecklenburg-Vorpommern. Die Drittliga-Handballerinnen von der TSG Wismar sind Tabellenführer und wollen kommende Saison nach Jahren der Abstinenz wieder in der 2.Bundesliga spielen. Auch der eine Klasse tiefer spielende Rostocker HC hat klare Vorstellungen: Beim in dieser Spielzeit ungeschlagenem Spitzenreiter der Ostsee-Spree-Liga wird die 3.Liga anvisiert. Gleiches gilt für die Männer vom HSV Insel Usedom. Vier Spieltage vor dem Saisonfinale „stricken“ die Inselhandballer am Aufstiegsetat.

Für die Basketballer der Rostock Seawolves, die gerade erst in die 3.Liga aufgestiegen sind, käme ein weiterer Aufstieg wohl noch zu früh. Der Tabellenführer müsste seinen Etat von derzeit rund 400 000 Euro fast verdoppeln, um konkurrenzfähig zu sein. Das sei derzeit kaum vorstellbar, sagt Vereinschef Andre Jürgens.

Die Fußballer vom Verbandsligisten Anker Wismar brauchen rund 30 000 Euro mehr, um nach dem Aufstieg in der Oberliga mithalten zu können. Die ist für die Hansestädter durchaus attraktiv: „In der Oberliga spielen einige Teams aus MV“, sagt Vereinsvizepräsident Reinhard Kny. Und Duelle mit Gegnern aus dem Land seien für die Zuschauer besonders attraktiv, weiß der 69-Jährige.

Beim Oberligisten FC Schönberg ist dogar die Regionalliga, die vierthöchste Spielklasse Deutschlands, ein Thema. Wenngleich der Start in die Rückrunde nicht optimal verlief: Die Nordwestmecklenburger, die von Ex-Hanseat Axel Rietentiet trainiert werden, haben ihre Oberliga-Mannschaft gut verstärkt und können es noch schaffen.



Christian Lüsch