Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Der Urlauber wird immer anspruchsvoller
Nachrichten MV aktuell Der Urlauber wird immer anspruchsvoller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 18.11.2017
Prof. Volker Rundshagen, Hochschule Stralsund.
Stralsund

Der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga MV, Lars Schwarz, sieht zwar kein Qualitätsproblem in der Hotellerie in MV, aber: „Der Gast wird immer anspruchsvoller.“

Das bestätigt Prof. Volker Rundshagen, Tourismusexperte an der Hochschule Stralsund: „Ein großer Teil der Urlauber hat inzwischen viel von der Welt gesehen. Dabei haben sie unterschiedliche Trends erlebt und in originellen und schicken Hotels gewohnt, die vielleicht sogar noch billiger waren als hier.“ Zurück in Deutschland ist der Gast mit dem gleichen Hotel, das ihm noch vor drei Jahren gefallen hat, dann nicht mehr zufrieden.

Wichtig sei daher, regelmäßig zu modernisieren, um Schritt halten zu können, betont Rundshagen. „Große Hotelketten erneuern alle fünf bis sechs Jahre komplett ihre Einrichtung, um nicht den Anschein aufkommen zu lassen, unmodern zu sein.“ In MV gebe es allerdings besonders viele kleine und mittelgroße Hotels, die sich das nicht leisten können. „Es gibt eine Klientel, die es etwas bodenständiger mag, da ist das nicht so wichtig. Aber die Gruppe der anspruchsvollen Gäste wächst. Hier besteht die Gefahr, dass man an Attraktivität verliert, wenn jahrelang nichts passiert“, mahnt der Experte.

Dies sei umso wichtiger, als sich der Wettbewerb mit den Nachbarn in Ost und West verschärfe: „Nach der Wende hatte MV noch einen Startvorteil gegenüber Schleswig-Holstein, das mit seinen Hoteltürmen kein besonders gutes Image hatte.“ Doch inzwischen habe man im Westen stark aufgeholt. „Es wird viel getan, um das Betonburgen-Image loszuwerden“, sagt Rundshagen.

Auch in Polen werde derzeit unter hohem Fördermitteleinsatz viel hochgezogen. „Die Polen haben den Vorteil des niedrigen Preisniveaus, verbunden mit einer weitgehend unberührten Natur.“

Dem Urlaubsland MV empfiehlt Rundshagen daher, stärker auf die Kulturschiene zu setzen: „Wir haben die Backsteingotik, die Festspiele MV, Museen, Nationalparks und Künstlerkolonien. Hier sollten die Kräfte gebündelt und die buchbaren Angebote in Haupt- und Nebensaison ausgebaut werden.“

axb

Armin Rohrbeck befreit die Recknitz von Schilf und Wasserpest – bis zu 230 Tonnen Grünzeug kommen pro Jahr aus dem Fluss.

18.11.2017

Der Streit um den geplanten Verkauf von städtischen Grundstücken in Rostock eskaliert: Die CDU lässt die Millionen-Verträge mit Wohnungsgenossenschaft jetzt vom Innenministerium prüfen und wirft Rathaus-Chef Methling „Hinterzimmerpolitik“ vor.

18.11.2017

MV rutscht in den Gästebewertungen auf der Online-Plattform trustyou.com vom ersten auf den fünften Platz ab. Das soll nun ausgewertet werden.

18.11.2017