Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Diese DDR-Produkte sind noch heute der Renner bei den OZ-Lesern
Nachrichten MV aktuell Diese DDR-Produkte sind noch heute der Renner bei den OZ-Lesern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 17.09.2019
Von der MZ bis zu Eierbechern: Die OZ-Leser haben ihre liebsten Ostprodukte, die sie bis heute benutzen, mit der Redaktion geteilt. Quelle: privat; Montage: Benjamin Barz
Anzeige
Rostock

Sie haben nicht nur Kultstatus, sondern laufen heute noch wie geschmiert: Die OZ-Leser haben ihre Schränke und Garagen geöffnet und zeigen, welche DDR-Gegenstände sie selbst 30 Jahre nach der Wende immer noch regelmäßig in Gebrauch haben. Vom Mixer RG 28 E bis zur Prakti II ist einiges dabei.

Küchengeräte mit Topqualität

Vor 36 Jahren bekamen die Eltern von Laura Peterlein auch ihren orangefarbenen Mixer RG 28 E zur Hochzeit geschenkt – inklusive Knet- und Rührhaken sowie Stabmixer-Aufsatz. „Ich (23) habe damit backen gelernt, weiß ihn zu schätzen und ziehe ihn auch jedem anderen neueren Modell vor“, schreibt die OZ-Leserin.

Die elektrische Kaffeemühle Pirouette wurde in den 1950er-Jahren auch in Dresden produziert – und ist heute noch im Besitz von Manfred Gerngroß. Die Bohnen wurden eigentlich nicht gemahlen, sondern von einem schnell rotierenden Messer zerschlagen, erklärt er. „Sie gehörte meinen Eltern und hat uns alle öfter zum Lachen gebracht. Vergaß man, den Deckel richtig festzuhalten, verteilten sich die Bohnen in der ganzen Küche! Obwohl sie einen Höllenlärm macht, benutze ich sie heute noch zum Zerkleinern von Dingen, die man modernen Maschinen nicht anvertrauen mag.“

Bildergalerie: Diese DDR-Produkte werden noch von den OZ-Lesern genutzt

Vom Mixer bis zum Fotoapparat: Waren aus der Deutschen Demokratischen Republik haben heute nicht nur Liebhaberwert, sondern liegen auch teilweise wieder voll im Trend. Die OZ-Leser zeigen, was sie noch im Schrank haben – und auch 30 Jahre nach der Wende noch benutzen.

Gleich mehrere DDR-Utensilien sind bei Silke Weinhold immer noch up to date: Multiboy, Kaffeemühle und Parfümzerstäuber sind ihre Lieblingsostprodukte. „Sie funktionieren tadellos und werden dies auch die nächsten 30 Jahre tun“, ist sie sich sicher.

Liebhaberstücke für besondere Anlässe

Was man nicht mehr so oft auf der Straße sieht, nennt Romeo Uhlig immer noch sein Eigen: Eine rote MZ BK 350. Nur bei Sonnenschein holt er sein Zweirad gelegentlich aus der Garage. „Danach hat man immer gute Laune, wenn man nicht schieben musste“, sagt der OZ-Leser.

„Den Apparat habe ich von meinem Vater geerbt und in meiner ‚Analogzeit‘ viel genutzt“, berichtet Manfred Gerngroß von seiner Prakti II. Es handelt sich um eine Kleinbild-Sucherkamera, die bis 1969 in Dresden produziert wurde. „Sie macht immer noch ansprechende Schnappschüsse und kommt heute mehr aus Spaß bei Familienfeiern zum Einsatz.“

OZ sucht weiter Ostprodukte

Wie beliebt Produkte aus der DDR sind, hat der Flohmarkt der Kunsthalle Rostock gezeigt. Hunderte Besucher strömten am Sonnabend in den Stadtteil Reutershagen, um das ein oder andere Schätzchen aus der Deutschen Demokratischen Republik zu erwerben. Eins wurde dabei deutlich: Ostprodukte sind noch immer beliebt – und viele Geräte funktionieren selbst 30 Jahre nach dem Mauerfall noch einwandfrei.

Deshalb ruft die OSTSEE-ZEITUNG nun auch ihre Leser auf: Gibt es bei Ihnen zu Hause auch noch solche Zeitzeugen? Schicken Sie uns doch ein Foto davon. Und schreiben Sie dazu, was dieses Produkt so besonders macht, welche Geschichte es hinter sich hat, ob es noch in Nutzung ist und wenn ja, warum. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen.

Die Adresse zum Einsenden der Fotos: www.ostsee-zeitung.de/leserfotos

Bei Geburtstagen, Feiern und Festen kommt bei Stefanie Beyer aus Stralsund auch nur ihr rot-weiß gemustertes Kahla-Geschirr auf den Tisch. „Ich habe es aus einem Ferienhaus in Prerow gerettet. Es stammt wohl aus den 60er-/70er-Jahren. Ich bin stolz darauf, es zu besitzen.“

Mehr zum Thema:

Ostalgie: Welche DDR-Produkte schlummern bei Ihnen noch im Schrank?

30 Jahre nach der Wende: Freiwillige Feuerwehr Strasburg mustert DDR-Löschfahrzeug aus

Wendegeschichte(n): Warum der Fahrzeugkauf in der DDR Glückssache war

Ballonflucht 1979 – Familie lehnt DDR-Nostalgie ab

Von Ann-Christin Schneider

Tausende Kraniche lassen sich aktuell an den vorpommerschen Boddenküsten beobachten. Sie sammeln und stärken sich auf den Feldern für den Weiterflug nach Süden. Im ersten Oktoberdrittel wird mit bis zu 70 000 Vögeln in der Region gerechnet.

17.09.2019

Die Schweriner Polizei hat am Montag einen mit Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Der 42-Jährige ist selbst auf dem Bundespolizeirevier erschienen – aber nicht wegen des Haftbefehls. Auch am Rostocker Hauptbahnhof wurde ein Mann festgenommen.

17.09.2019

Kriminell, frauenfeindlich, patriarchalisch – das sind einige der Vorurteile, die geflüchteten Männern in Deutschland entgegenschlagen. Sie verstellen den Blick auf die Wirklichkeit, sagen Forscher und Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern.

17.09.2019