Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Drei Tage Trauer nach Unfall-Tragödie angesetzt
Nachrichten MV aktuell Drei Tage Trauer nach Unfall-Tragödie angesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 03.01.2014
Ein 26-Jähriger war betrunken mit seinem Auto in die Fußgängerzone gerast.
Ein 26-Jähriger war betrunken mit seinem Auto in die Fußgängerzone gerast. Quelle: Barkas
Anzeige
Cammin

Fassungslosigkeit in Cammin: Die polnische Kleinstadt hat nach einem schweren Verkehrsunfall am Neujahrstag eine dreitägige Trauer angekündigt. Bei der Tragödie war ein betrunkener 26-jähriger BMW-Fahrer in der Innenstadt in eine Menschengruppe gerast. Sechs Menschen waren dabei ums Leben gekommen, darunter ein neunjähriger Junge. Er verstarb während der Reanimation. Zwei Kinder im Alter von acht und zehn Jahren kämpfen in einem Krankenhaus noch um ihr Leben.

Der BMW-Fahrer hatte vor der Fahrt Alkohol getrunken – knapp zwei Promille wurden in der Atemluft gemessen. Tage zuvor soll er zudem andere Drogen konsumiert haben. Der schwere Unfall hat in Polen eine Diskussion über Wirksamkeit und Strafen des Kampfes gegen betrunkene Autofahrer ausgelöst.

Irene Burow