Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Dummerstorf: Leibniz-Institut für Nutztierbiologie soll Förderung verlieren
Nachrichten MV aktuell Dummerstorf: Leibniz-Institut für Nutztierbiologie soll Förderung verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 27.11.2019
Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf. Quelle: H. Klonowski
Anzeige
Dummerstorf/Berlin

Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf bei Rostock soll nach dem Willen der Leibniz-Gemeinschaft aus der gemeinsamen Förderung mit Bund und Land herausfallen. Dem Institut sei es nicht gelungen, die 2015 geforderten Verbesserungen zu erreichen, hieß es am Mittwoch von der Gemeinschaft in Berlin. Die wissenschaftlichen und strategischen Schwächen seien nicht ausreichend behoben worden. Insbesondere habe das Institut es nicht erreicht, wissenschaftlich innovative Fragestellungen zu entwickeln und in ein Gesamtkonzept zu integrieren, hieß es. Das Leistungsniveau des FBN stagniere.

Konzept für fachübergreifende Forschung fehlt

Der Leibniz-Senat erkenne an, dass die Beratungstätigkeit und seine technologischen Entwicklungen von Ministerien, Behörden und Unternehmen nachgefragt würden. Auch gebe es in einzelnen Bereichen sehr gute wissenschaftliche Leistungen. Es fehle aber ein Konzept, um die notwendige Dynamik für fachübergreifende, wissenschaftlich innovative Ergebnisse zu erzeugen. Grundlegende Kritik gab es auch an der Personalpolitik bei der Besetzung von Leitungspositionen ebenso wie an der geringen und abnehmenden Zahl von Promotionen.

Lesen Sie auch: