Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Echte Aufgaben aus dem Mathe-Abitur: Hätten Sie es gekonnt?
Nachrichten MV aktuell Echte Aufgaben aus dem Mathe-Abitur: Hätten Sie es gekonnt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 06.05.2019
Abitur-Aufgaben aus dem bundesweiten Pool für das Fach Mathematik aus dem Jahr 2018. Quelle: Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen
Anzeige
Rostock

Viel zu schwer sei das diesjährige Mathe-Abi gewesen, kritisieren Schüler in MV und großen Teilen Deutschlands. Doch wie ist es um Ihre Mathe-Kenntnisse bestellt – könnten Sie die kniffligen Rechenaufgaben lösen? Wir zeigen beispielhaft einige Aufgaben aus dem bundesweiten Prüfungs-Pool von 2018.

Aufgaben aus dem Mathe-Abitur 2018:

Aufgaben beim Mathe-Abitur 2018: Können Sie sie lösen?

Die kritisierten Prüfungen von 2019 dürfen laut Kultusministerkonferenz in Berlin noch nicht veröffentlicht werden. „Die Aufgaben sind geheim und werden von uns erst öffentlich zugänglich gemacht, wenn die Prüfungen korrigiert worden sind“, erklärt Sprecher Torsten Heil. Man nehme die Vorwürfe der Schüler aber sehr ernst.

Laut der Deutschen Presse-Agentur, der die Aufgaben vorliegen, sind diese viele Seiten lang und enthalten Grafiken. Inhaltlich ging es im Bereich Analysis, zu dem unter anderem Kurvendiskussionen zählen, beispielsweise um ein Plateau in einem Skatepark und den Wirkstoff eines Medikaments. Im Bereich Geometrie behandelte eine Aufgabe einen Bohrkanal für eine Geothermieanlage. In der Stochastik, der Wahrscheinlichkeitsrechnung, ging es unter anderem eher klassisch um ein Glücksrad und eine Losbude, aber auch etwas abstrakter um zu viele Reservierungen für ein Kreuzfahrtschiff und Lebkuchenherzen.

Großer Protest gegen Prüfung in MV

Der Protest gegen eine aus Schülersicht zu schwierige Abiturprüfung im Fach Mathematik zieht auch in Mecklenburg-Vorpommern weite Kreise. So schlossen sich bis Montagmittag mehr als 3400 Unterstützer einer Online-Petitionen an. Darin wird Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) aufgefordert, den Bewertungsmaßstab herabzusetzen. Die Aufgaben seien sowohl auf grundlegendem als auch auf erhöhtem Anforderungsniveau zu schwer gewesen. „Selbst Mathematik-Lehrer beschwerten sich über die Wahl der Aufgaben“, heißt es in der Begründung.

60 000 Schüler unterschreiben Petition gegen Mathe-Abi

Ministeriumssprecher Henning Lipski kündigte eine Prüfung der Beschwerden an. Zunächst gelte es festzustellen, ob sich die Klagen auf die einheitlichen oder auf die landesspezifischen Prüfungsaufgaben beziehen. Auch in anderen Bundesländern, darunter Niedersachsen, Hamburg, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, hatten Schüler Petitionen gestartet und dafür schon mehr als 60 000 Unterstützer gefunden. „Wenn sich so viele beteiligen, dann lässt das schon aufhorchen“, sagte Leo Radloff vom Landesschülerrat Mecklenburg-Vorpommerns. Die Schülervertretung wolle die Aufgaben nun mit denen aus den Vorjahren vergleichen, um dann „eine fundierte Entscheidung“ zu treffen.

Mehr zum Thema:

MV lässt Mathe-Abi nach Schülerprotesten prüfen – Neubewertung möglich

Immer mehr Schüler fallen durchs Abitur

OZ

Traurige Szenen im Darwineum des Rostocker Zoos: Nach einer Totgeburt trägt Gorilla-Dama Yene ihr lebloses Baby umher und umsorgt es. Die Mitarbeiter des Zoos greifen nicht ein – aus gutem Grund.

06.05.2019

In vielen Betrieben wird unter dem Mindestlohn gezahlt, kritisiert die Gewerkschaft NGG. Der Zoll will mit mehr Kontrollen stärker dagegen vorgehen. Das Problem sind oft unbezahlte Überstunden. Der Dehoga MV schätzt die Zahlen als „keineswegs besonders hoch“ ein.

06.05.2019

Für die rund 15 000 Beschäftigten im Groß- und Außenhandel in MV haben am Montag in Kuhs (Landkreis Rostock) Tarifverhandlungen begonnen. Die Gewerkschaft Verdi fordert einen Euro mehr pro Stunde für alle Beschäftigten sowie bis zu 1000 Euro Ausbildungsvergütung pro Monat.

06.05.2019