Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schießerei in Torgelow: 20-Jähriger wurde am Kopf getroffen
Nachrichten MV aktuell

Ein verletzter bei Schießerei in Torgelow: Polizei ermittelt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 19.02.2020
Eine zersplitterte Scheibe und Blut bleiben nach der Schießerei zurück. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Torgelow

Schüsse in Torgelow: Die Polizei in der Kleinstadt im Landkreis Vorpommern-Greifswald ermittelt gegen einen 24-jährigen Mann, der am Mittwochnachmittag mit einem Luftdruckgewehr auf einen 20-Jährigen geschossen haben soll. Nach ersten Informationen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg wurde das Opfer von einem Projektil am Kopf getroffen und musste operiert werden. Er konnte das Krankenhaus inzwischen jedoch wieder verlassen.

Mehrere Schüsse aus einem Auto

Mehrere Zeugen berichteten, dass der geschädigte Torgelower die Max-Planck-Straße entlangging. Aus einem parkenden Fahrzeug, in dem zwei Männern saßen, sei von der Beifahrerseite plötzlich mehrfach auf ihn geschossen worden. Der Angeschossene sei geflüchtet und habe sich dabei an der Scheibe einer Hauseingangstür am Bein verletzt. Das Auto fuhr in Richtung Kopernikusstraße davon.

Zeugen helfen bei der Fahndung

Die Zeugen konnten eine gute Beschreibung des Fahrzeuges abgeben. So konnte der Wagen gegen 16.20 Uhr in der Bahnhofstraße gefunden werden. Der Fahrer des Autos ist ein 35-Jähriger – ebenfalls aus Torgelow. Die Ermittlungen zum Tatvorwurf der gefährlichen Körperverletzung – auch zum Motiv der Tat – dauern an.

Bilder von der Schießerei

Am Mittwoch ist es in Torgelow zu einer Schießerei gekommen.

OZ