Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Waldbrände fordern die Feuerwehren im Landkreis Ludwigslust-Parchim
Nachrichten MV aktuell Waldbrände fordern die Feuerwehren im Landkreis Ludwigslust-Parchim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 13.04.2019
Im Landkreis Ludwigslust brannte es am Freitag unweit des Dorfes Zuggelrade in einem Wald.
Im Landkreis Ludwigslust brannte es am Freitag unweit des Dorfes Zuggelrade in einem Wald. Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Zuggelrade

Ein Waldbrand wurde am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr unweit des Dorfes Zuggelrade bei Bochin, an der Landesgrenze zu Brandenburg nahe Lanzen, gemeldet. Das Feuer war schnell durch den Wald gelaufen und wurde durch den Wind immer wieder neu angefacht. Rund 700 Quadratmeter Wald wurden nach ersten Erkenntnissen in starke Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr spricht sogar davon, dass ca. 1,5 Hektar Waldboden beschädigt wurden.

Anwohner versuchten, dem Feuer mit Schippen und Spaten Herr zu werden, bis die 40 Kameraden der Feuerwehren aus Grabow, Lenzen und den umliegenden Dörfern eintrafen und das Löschen übernahmen. Auch die Freiwillige Feuerwehr aus Krinitz übernahm die Brandbekämpfung. Unterstützung gab es durch einen ansässigen Bauern, der mit einem Güllebomber anrückte.

Nach ersten Schätzungen entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 10.000,00 Euro. Die vermutlich fahrlässige Brandursache lag hier nach ersten Erkenntnissen in der unsachgemäßen Entsorgung nicht ausreichend abgekühlter Asche. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Freitag ist beim Dorf Zuggelrade in der Nähe von Bochin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein Wald in Brand geraten.

Weitere Einsätze im selben Landkreis

Bereits kurz zuvor hatte es in einem Wald bei Eldena (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gebrannt: Das Feuer war um kurz nach 16 Uhr gemeldet worden. Insgesamt brannten hier ca. 50 Quadratmeter einer Waldfläche. Der Brand wurde durch Freiwillige Feuerwehren bekämpft. Auch hier ist die Brandursache derzeit noch unklar.

Auch eine Scheune brannte

Um 16:44 Uhr erreichte sodann die Polizei die Information von einem Brand in Brunow (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Dort kam es zu dem Brand einer Scheune. Nach kurzer Zeit konnte das Feuer durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die vermutlich fahrlässige Brandursache lag hier nach ersten Erkenntnissen in der fehlerhaften Handhabung eines Gasbrenners.

Anbau eines Reihenhauses im Flammen

In Boiensdorf (Landkreis Nordwestmecklenburg) kam es gegen 21.45 Uhr zu einem Brand. Betroffen war hier das Dach des Anbaus eines Reihenhauses. Die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren aus Stove, Blowatz und Neuburg konnten das Feuer erfolgreich bekämpfen. Der Sachschaden kann auf etwa 5.000,00 Euro beziffert werden. Die Brandursache ist noch unklar. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden am betroffenen Gebäude kurz zuvor Bauarbeiten durchgeführt.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen

Personen kamen bei allen Bränden nicht zu Schaden. Durch die Polizei wurden in allen Fällen Strafanzeigen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Von einem Zusammenhang der Brände geht die Polizei trotz zeitlicher und räumlicher Nähe zunächst nicht aus, wie ein Sprecher mitteilte.

Erst am Montag war im Landkreis Vorpommern-Greifswald aufgrund von anhaltender Trockenheit die Waldbrandwarnstufe 4 (hohe Waldbrandgefahr) ausgerufen worden. In den am Freitag von den Bränden betroffenen Landkreisen galt am Sonnabend die Gefahrenstufe 3 (mittlere Gefahr), wie es auf der Landesforst-Webseite hieß.

RND/pat/Ralf Drefin/dpa