Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Erntebrände im Osten Mecklenburg-Vorpommerns: 150 000 Euro Schaden
Nachrichten MV aktuell Erntebrände im Osten Mecklenburg-Vorpommerns: 150 000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 11.07.2019
Feuerwehrleute auf einem brennenden Acker in Vorpommern. Quelle: Tilo Wallrodt
Anklam/Waren

Einen Schaden von mehr als 150 000 Euro haben drei Brände bei Erntearbeiten im Osten von Mecklenburg-Vorpommern verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Neubrandenburg sagte, brachen die Feuer am Mittwoch auf Getreidefeldern im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie bei Schloen-Dratow östlich von Waren an der Müritz aus.

Gerste auf 25 Hektar Gerste verbrannt

Dabei wurden bei Stilow nahe Greifswald 25 Hektar Gerste vernichtet, die bei Mäharbeiten in Brand geraten waren. Bei Schloen-Dratow verbrannte eine 60 000 Euro teure Strohpresse und nahe Bömitz bei Anklam geriet eine Mulchmaschine auf einem Stoppelfeld in Brand.

Technische Ursachen

In allen Fällen gab es den Polizeiangaben nach technische Ursachen. Verletzt wurde niemand. Angesichts der trockenen Witterung und hohen Waldbrandgefahr hatte Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) die Bauern bereits aufgerufen, ausreichend Löschwasser mit auf Felder zu nehmen und breitere Brandschneisen zu pflügen, damit Feldbrände nicht auf benachbarte Wälder übergreifen können.

Bildergalerie: Brände in Mecklenburg-Vorpommern

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

Mehr zum Thema:

70 Hektar Feld brennen bei Grammow

Winfrid Wagner / dpa