Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Erster MV-Digitalkongress startet in Greifswald
Nachrichten MV aktuell Erster MV-Digitalkongress startet in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 06.11.2019
Schirmherrin des ersten landesweiten Digitalkongresses: Ministerpräsidenten Manuela Schwesig. Das Foto zeigt die damalige Bundesfamilienministerin beim Safer Internet Day 2014 in Berlin. Quelle: Florian Schuh/dpa
Anzeige
Greifswald/Schwerin

Mit der Präsentation und Diskussion außergewöhnlicher Gründerideen startet am Mittwoch (08.30 Uhr) in Greifswald der erste Digitalisierungskongress der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns, die „NØRD 2019“. In der Alten Mensa der Universität werden 20 Start-Ups aus Deutschland und Estland einem internationalen Publikum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ihre Geschäftsmodelle vorstellen. Die offizielle Eröffnung der Konferenz soll dann am Abend mit einer „Night of Inspiration“ in Theater und Stadthalle Greifswalds erfolgen.

Am Donnerstag wird es dann Veranstaltungen in Schwerin, Wismar, Rostock, Stralsund, Greifswald und Neubrandenburg geben. Dabei gehe es dann unter anderem um den Einfluss der Digitalisierung auf Forschung und Lehre, auf die Wirtschaft und die Verwaltung, kündigte Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) an.

120 Speaker bei 14 Veranstaltungen

Nach seinen Angaben hatte die Landesregierung mit ihrer Digitalen Agenda im Frühjahr 2018 auch die Veranstaltung eines landesweiten Digitalisierungskongresses beschlossen. „Mehr als 120 Speaker werden in sechs Städten bei insgesamt 14 Veranstaltungen das Thema Digitalisierung in allen Facetten beleuchten. Zudem bieten wir reichlich Gelegenheit zum Austausch“, sagte Pegel. Es sei mit etwa 1400 Besucher zu rechnen, interessierte Bürger seien willkommen.

Ziel der Landesregierung sei es, den Prozess der Digitalisierung noch mehr in die Fläche zu tragen. Um die Risiken besser beherrschen und die Chancen besser nutzen zu können, gelte es die Netzwerke enger zu knüpfen und voneinander zu lernen. Es gehe darum zu informieren und zu aktivieren, sagte Pegel.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Von RND/dpa

Lügen, Beleidigungen und Mobbing im Internet sind an der Tagesordnung. Das Projekt „Helden statt Trolle“ hat sich zum Ziel gesetzt, dem etwas entgegenzusetzen.

06.11.2019

Als Folge der Ausschreitungen 1992 in Rostock-Lichtenhagen entstanden, gehen die Mitarbeiter des Rostocker Präventionsrats zwangsläufig mit der Zeit. Im Jahr 2019 stehen Themen wie die Cyberkriminalität auf dem Programm.

06.11.2019

Spaß und Action an der frischen Luft – das verspricht ein neues Spiel, das am Donnerstag in Toitenwinkel startet. Was dahintersteckt, wie das Spiel zur Gesundheit der Teilnehmer und zugleich zum Klimaschutz beitragen soll und jeder mitmachen kann

06.11.2019