Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Vermisst in M-Pfau
Nachrichten MV aktuell Vermisst in M-Pfau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:20 02.08.2019
Ein Pfau zeigt sein imposantes Federkleid. Quelle: Kopp, Vanessa
Anzeige
Rostock

Es ist zum davonfliegen: Unter dem Prachtgeflügel im Land ist offenbar die Reiselust ausgebrochen. Möglicherweise angespornt durch die Millionen von Touristen, die derzeit zwischen Seenplatte und Ostsee unterwegs sind, haben gleich mehrere Pfauen im Landkreis Rostock die Flatter gemacht und sind ihren Besitzern entfleucht. Nun mag es manche überraschen, dass es überhaupt so viele der kostbaren Tiere in Privathand gibt. Oder besser gab, denn insgesamt sieben Exemplare sind inzwischen verschwunden.

Fuchs oder Freiheit?

Vielleicht hat sie ja der Fuchs geholt, aber vielleicht haben sie sich auch zusammengefunden und gründen nun eine Kolonie. Wäre ja nicht das erste Mal, dass sich exotische Vögel in MV breitmachen, schließlich gibt es schon die Nandus in Nordwestmecklenburg. Der Pfau böte sich sogar an, den Greifen aus dem Wappen unseres Bundeslandes zu verdrängen, das dann auch seinen Namen tragen könnte: M-Pfau. Und die Regierung zieht dann in die neue Hauptstadt Kathnandu um.

Anzeige

Mehr zum Thema:

Nach Flucht über Warnow wieder gefunden

Pfau inspiziert Grundstücke

Axel Büssem

Anzeige