Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Fährhafen auf Windkraft-Messe präsent
Nachrichten MV aktuell Fährhafen auf Windkraft-Messe präsent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 25.09.2014
Blick aus der Vogelperspektive auf den Offshore-Terminal des Fährhafens Mukran mit dem Verlegerschiff Vidar an der Kaikante.
Blick aus der Vogelperspektive auf den Offshore-Terminal des Fährhafens Mukran mit dem Verlegerschiff Vidar an der Kaikante. Quelle: Fährhafen
Anzeige
Mukran

Der Fährhafen Sassnitz präsentiert sich zurzeit auf der Messe WindEnergy 2014, die seit Dienstag in Hamburg veranstaltet wird. In der Hansestadt stellt sich der Tiefseehafen der Insel Rügen nicht mehr als Fähr-, sondern als Industriehafen vor und wirbt um Kunden, die sich in Mukran ansiedeln. In den maritimen Anleger seien Millionen investiert worden, um ihm ein neues Profil zu geben, betont der Leiter für Hafenentwicklung und Industrie in Mukran, Leon Kräusche, vor dem Hintergrund der drastischen Kürzungen im Fährverkehr. Die Reederei Stena Line nimmt nach dem Verlegen des Eisenbahnverkehrs von Mukran nach Rostock jetzt auf der Fährlinie Sassnitz-Trelleborg auch noch das Fährschiff Trelleborg außer Dienst und dünnt ab Oktober den Fahrplan auf der auch Königslinie genannten Verbindung ist. Laut Kräusche habe die Fährhafengesellschaft darauf keinen Einfluss gehabt. Es sei allein eine Entscheidung der Reederei gewesen. Der Fährhafen selbst setzt auf Industrieansiedlung. Dafür stehen in Mukran rund 130 000 Quadratmeter voll erschlossener Fläche bereit. Produziert werden in Mukran bereits Tunnelsegmente für den U-Bahn-Bau in Kopenhagen, Prototypen von Rotorblättern für Windkraftanlagen. Außerdem dient Mukran als Basishafen für den Bau von Offshore-Windparks in der Ostsee. Die Fährhafengesellschaft hat 60 Mietverträge mit Firmen abgeschlossen, die sich in Mukran bereits angesiedelt haben. Rund 750 Leute sind aktuell im Industriehafen beschäftigt.



Udo Burwitz