Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Falsches Zitat: AfD-Mitarbeiter aus MV muss 3000 Euro Geldentschädigung an Renate Künast zahlen
Nachrichten MV aktuell

Falsches Zitat: AfD-Mitarbeiter aus MV muss 3000 Euro Geldentschädigung an Renate Künast zahlen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 18.02.2020
Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat im Streit um Hass im Netz gegen Henning Hoffgaard Recht zugesprochen bekommen. Hoffgaard ist seit 2017 Büroleiter des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Erik Holm. Quelle: Soeren Stache / dpa
Schwerin/Frankfurt

Ein Urteil des Landgerichts Frankfurt zu Hass im Internet reicht bis nach MV. Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat im Streit gegen Henning H...

„Seit Jahren lässt die Landesregierung Geld liegen“, klagt die Linke in MV. Das Finanzministerium in Schwerin wies den Vorwurf eines schlecht funktionierenden Forderungsmanagements zurück.

13.02.2020

Bei der Polizei hat sich einer der jugendlichen Täter gemeldet, die am Sonnabend in Barth Feuerwerkskörper auf die FDP-Politikerin Karoline Preisler und ihr Kind geworfen haben. Die Tat hatte landesweit für Aufsehen gesorgt. Eine Überraschung gab es bei dem Motiv.

13.02.2020

Mit fünf richtigen Endziffern im Spiel 77 können sich die Lotto-Spieler normalerweise über 7777 Euro freuen. Ein Gewinner aus Rostock hat jetzt allerdings mit dieser Kombination mehr als eine halbe Million Euro abgestaubt. Das habe es noch nie gegeben, teilte die Lotto-Gesellschaft mit.

17:57 Uhr